Bilder der Woche 43 – Wiebke forever, Bayreuth in Trümmern und Boxen in Marzahn

Leipzig Moritzbastei – Songslam! Nach zweieinhalb Jahren habe ich mal wieder mitgemacht, um zu überprüfen ob unsere alten Band-Grafittis noch im Backstageraum waren. Waren sie!

IMG_0334 IMG_0333

Na gut, es sind eher Kulifittis und wir haben auch nichts Unanständiges dazu gemalt. Das hatten wir nicht nötig.

„Wiebke! First seen on stage at Moritzbastei 25.5.2011“ Hier war der erste von insgesamt drei fulminaten Auftritten der legendären Band Wiebke, bestehend aus Misha Anouk und mir, nach denen wir uns auf dem Höhepunkt unseres Erfolgs auflösten.
So sahen wir damals aus:

IMG_0345

IMG_0335Außerdem verschlug es mich in Kalenderwoche 4x endlich wieder einmal nach Bayreuth, doch was musste ich sehen? Die Sparkasse wird abgerissen, zusammen mit dem Bayreuther Rathaus eins der auf die seltsamste und damit schönste Art hässlichen städtebaulichen Ensembles Frankens, mein Gott, welches Banausentum! Dabei hätte es in Bayreuth nun wirklich anderweitig genug Arbeit für die Bagger gegeben!

Und noch mehr Reisen in die Vergangenheit. Auch in meine alte Heimat Marzahn verschlug es mich.

IMG_0344

IMG_0338Der Ausblick vom 27.Stock war ganz nett, aber interessanter fand ich die folgenden Türen, die sich dort oben alle direkt nebeneinander befinden:

IMG_0342 IMG_0341 IMG_0339 IMG_0340

IMG_0343

Mieterboxen – warum nicht Mieterräume? Oder wohnen die da gar nicht? Ist das vielleicht eine Sportart, die nach meinem Wegzug in den Hochhäusern Marzahns zu großer Beliebtheit fand?

Zugabe:

IMG_0336

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonst so veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Bilder der Woche 43 – Wiebke forever, Bayreuth in Trümmern und Boxen in Marzahn

  1. @Tom: Das finde ich auch sehr interessant. Was ist dahinter? Ein Balkon? Und… gibt es da auch ein „Müllzielgebiet“? Kann man da jeglichen Müll „abwerfen“ und… gibt es dann unterschiedliche Zielgebiete für Papier, Plastik, Bio, Rest…?
    Fragen über Fragen :D

  2. sehr schön. Ich stelle mir vor, was man in die Räume alles reintun könnte. alte „angestellte“ Geräte in den Elektroraum, „abgestellte“ Elektrogeräte oder nasse Dinge in den Abstellraum, trockene Dinge demzufolge in den Trockenraum.
    Wozu aber der Müllabwurfraum? Haben die keine Fenster? In Mumbai ging das ganz einfach:

    PS: Anthony scheint des öfteren auf allen Vieren nach hause zu kommen. Schön, wenn man weiß, daß man trotzdem liebevoll erwartet wird. Oder er ist ein typischer Berliner, der seinen Kackhaufen-Scan-Blick zu Boden richtet.

  3. Der jetzt abgerissenen Sparkasse folgt ein häßlicher Rubiks Cube-ähnlicher Bau. Bayreuth hätte bessere Architektur verdient

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.