Grüß Gott allerseits!

Nach einer Woche Berlin lässt der Jetlag langsam nach. Sporadisch werde ich weiterhin im Bayreuther Tagebuch kleine Texte und Fotos posten (in zwei Wochen fahre ich zum Beispiel schon wieder für ein paar Tage „runter“), aber eigentlich ist es ja mein super geheimer Plan, den ich daher auch nur im Internet verrate, den Schnipselfriedhof wiederzubeleben. Nicht nur das. Ich habe heute auch eine neue Folge von Kloß und Spinne geschrieben. Sie ist wahrscheinlich sehr seltsam, da sie zur Hälfte in einem Artztwartezimmer entstand (eine Fränkische Zecke scheint mir ein hübsches Souvenir mitgegeben zu haben) und zur anderen Hälfte in praller Brutzelsonne.

Image1

Nein, nein, in der neuen Folge wird es nicht um Bayern, Franken, Bayreuth etc. gehen, sondern unter anderem um die Division durch unendlich und die Division durch Null, Themen also, die alle brennend interessieren. Am Mittwoch werde ich mit dem Aufnehmen und Animieren anfangen, aber da ich zur Zeit auch sonst einiges um die Ohren habe und oft unterwegs bin, kann es trotzdem ein bisschen dauern.

Advertisements

3 Kommentare zu “Grüß Gott allerseits!

  1. Irgendwas nimmt man aus Franken und insbesondere Bayreuth immer mit….schlimmstenfalls eine Zecke…………..

  2. Aber lass es bitte, bitte nicht noch ein Jahr dauern bis er fertig wird! Jetzt sind wir angejuckt und der Kloß und Spinne Fanclub ist sowieso schon zur Suizidselbsthilfegruppe mutiert. Aber nu gibt es ja wieder ein Licht am Ende des Tunnels, hoffentlich wird’s keine Personenüberfahrung…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.