Weltuntergang 2012 – Was Sie jetzt beachten müssen

Vielleicht glauben Sie ja gar nicht , dass im Dezember die Welt untergeht. Vielleicht halten Sie das alles für kompletten Blödsinn und sich selbst für besonders schlau, wenn Sie mit wichtigtuerischem Gehabe erzählen, dass einfach nur ein neuer Zyklus im Maya-Kalender anfange und überhaupt: Erst neulich sei ein noch viel älterer Maya-Kalender gefunden worden, der weit über das Jahr 2012 hinausginge.

Glauben Sie, was Sie wollen, aber denken Sie mal darüber nach, dass Sie diese Informationen wahrscheinlich aus dem internet haben – genau wie ich mein Wissen um das bevorstehende Ende der Welt.

Und ist es nicht besser, sich vorzubereiten, als dann eines Morgens womöglich doch dazustehen, „Ups“ zu sagen und angesichts der auf einmal doch eintretenden Apokalypse nicht ein, noch aus zu wissen?

Hier kommen sie, die 10 ultimativen Weltuntergangstips und unser exklusives Angebot für die Rundum-Sorglos-Weltuntergangsversicherung. Für Skeptiker und Überzeugte. Und keine Sorge: Ich betreibe ganz gewiss keine Panikmache, denn der wichtigste Tip lautet: 

1.) KEINE PANIK!

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. So ein Weltuntergang wird als Riesenevent angekündigt, aber schon einen Tag später kräht kein Hahn mehr danach. Entweder weil er ausgefallen ist, oder weil er nicht ausgefallen ist und es daher keinen Hahn mehr gibt, der danach krähen könnte. Das Ergebnis ist in beiden Fällen das selbe und fest steht: Ein Ereignis, von dem man hinterher nicht mehr spricht, ist eine Luftnummer, eine aufgebauschte Belanglosigkeit, ein umgekippter Reissack. Ich garantiere Ihnen: Das Presse-Echo auf den Weltuntergang wird geringer ausfallen als auf mit letzter Tinte geschriebene Gedichte, den aktuellen Tatort oder den neuesten Blödsinn zur Urheberrechtsdiskussion.

Und deswegen machen Sie sich Sorgen?!

2.) KEINE PANIK!

Rennen Sie nicht wie ein aufgescheuchtes Huhn herum, um Vorräte an Wasserflaschen, Konserven, Hygieneartikeln, Medikamenten und Waffen anzulegen. Kaufen Sie keinen Solarcharger für Ihr iPhone! Legen Sie Ihr Geld nicht in Gold an! Kaufen Sie keine Survivalratgeber und gehen Sie nicht in den Wald, um zu lernen, wie man von Würmern, Käfern und Rehkötteln überlebt! Das ist Unsinn, denn im Falle eines echten Weltunterganges sind Sie tot.

Der oben angeführte Schnickschnack hilft vielleicht bei Atomkriegen, Zombie-Epidemien, Finanzcrashs und ähnlichen Unannehmlichkeiten. Sich jedoch angesichts des Weltunterganges mit Überlebensvorbereitungen die verbleibende Zeit zu verderben, ist genauso dumm, als würden Sie sich mit dem Anlegen der Rettungsweste abplagen, während Ihr Flugzeug mit brennenden Turbinen über der Sahara abstürzt! Bestellen Sie lieber schnell noch einen letzten Tomatensaft!

3.) KEINE PANIK!

Bis Dezember ist es noch eine ganze Weile hin. Wenn Sie die Zeit gut nutzen, können die Monate bis zum großen Knall die Jahre, die Ihnen sonst geblieben wären locker aufwiegen.

Kündigen Sie Ihren Job, räumen Sie Ihr Konto leer. Zerreißen Sie das Zahnarztbonusheft und alle Behördenbriefe. Vernachlässigen Sie die Körperpflege, rauchen Sie, trinken Sie, huren Sie herum, als gäb’s kein Morgen mehr, denn es gibt keins!

Befreien Sie sich von allen Fesseln der Konsum- und Konsensgesellschaft, erleben Sie wahre Freiheit!

Und wenn der Weltuntergang im Dezember doch ausfallen sollte – kein Problem! Im Internet finden Sie zahlreiche alternative Termine, suchen Sie sich den nächstbesten heraus und machen Sie einfach so weiter! Sie können nun ohnehin nicht mehr zurück in Ihr altes Leben. Sie sind keine Ameise mehr, Sie sind jetzt ein (setzen Sie hier ein nicht sozial lebendes Tier Ihrer Wahl ein).

4.) KEINE PANIK!

Beachten Sie den vorherigen Punkt, aber fallen Sie nicht in sinnlosen Aktionismus! Tun Sie,was Sie schon immer tun wollten, aber nur wenn Sie es auch wirklich tun wollen! Arbeiten Sie keine „100 Dinge, die man im leben gemacht haben muss“-Listen aus dem Internet ab. Dort steht nur Blödsinn drin, ich habe das überprüft. Alberner Kram, der meist darauf hinausläuft, man solle mal richtig abfeiern, die Sau rauslassen, einfach mal Paaaadiiiiie machen.

Vergessen Sie’s! Wenn Sie es bisher nicht geschafft haben, total abzufeiern, dann ist das einfach nicht Ihr Ding! Belasten Sie sich nicht damit!

Irgendwo las ich den Vorschlag „etwas tun, was man sich schon lange vornimmt“ und da musste ich natürlich gleich an meinen Abwasch denken. Aber wozu brauch ich sauberes Geschirr, das geht sowieso kaputt, wenn uns der Mond auf den Kopf fällt!!!

Couchkartoffeln Sie vor sich hin, wenn Ihnen danach ist – nach dem Weltuntergang haben Sie keine Gelegenheit mehr zum sinnlosen Rumgammeln! Wenn Ihnen Veränderungen Angst machen, dann leben Sie einfach weiter wie gewohnt, selbst wenn Sie mit Ihrem Leben unzufrieden sind. Es dauert ja nicht mehr lange.

Und vor allem: Fangen Sie nicht an mit Fun-Sport-Arten! Man kann prima leben (und erst recht sterben!) ohne nackt über der Arktis einen Fallschirmsprung absolviert zu haben, mit einem Seil um die Hüften vom Mount Everest gesprungen oder in einem asiatischen Kochgeschirr eine Bob-Bahn heruntergefahren zu sein!

Kaufen Sie keine „1000 Places to see before you die“-Bücher – an diesen Orten werden Sie nur auf große Trauben von Trotteln stoßen, die das selbe Buch gekauft haben plus eine Gruppe pensionierter Lehrer aus Wuppertal auf Studiosus-Tour!

Gehen Sie nicht mit mehr Frauen oder Männern ins Bett, als Sie bewältigen können, das bringt nichts! Glauben Sie mir, ich weiß wovon ich spreche, dabei hatte ich bisher noch nie mit mehr als einer Person Sex.

Bauen Sie kein Haus, pflanzen Sie keinen Baum und vor allem: Zeugen oder empfangen Sie kein Kind! Dafür ist es zu spät, Sie müssten auf ein Frühchen hoffen, damit das überhaupt noch rechtzeitig klappt! Das Kind wird sich bedanken, wenn es als erstes statt dem Licht der Welt den Blitz des Unterganges derselben sieht.

Es gibt nichts, was Sie UNBEDINGT erleben müssten! Denken Sie daran: Der Weltuntergang wird sowieso aufregender als all die armseligen „Muss man mal gemacht haben“-Vorschläge!

5.) KEINE PANIK!

Flehen Sie nicht um Gnade, beichten Sie nicht, bereuen Sie keine Sünden – begehen Sie welche! Natürlich nur, wenn Ihnen danach ist. Brechen Sie die Ehe und alle anderen Gebote, bis auf das mit dem Töten, denn das wäre Zeitverschwendung, das können Sie getrost dem Weltuntergang überlassen, der ist da Profi. Ruhen Sie an 6 Tagen in der Woche und machen Sie sich am 7. ein Bild von Gott oder malen Sie eine Mohammed-Karikatur, am besten mit einer Sprühdose und zwar an die Klagemauer in Jerusalem. Fluchen Sie, essen Sie Schweinefleisch, falls Ihre Religion Ihnen dies verbietet, beten Sie Götzen an, falls Sie das nicht ohnehin schon tun, weil Sie Apple-Jünger sind.

Haben Sie keine Angst vor der Hölle! Schließlich steht ein Weltuntergang nach dem Maya-Kalender ins Haus, damit haben unsere heimischen Götter absolut nichts zu tun und können nach der Mayapokalypse keinen Anspruch auf unsere Seelen erheben! Hallelujah! Und das beste: Sie müssen auch keine Angst haben, ins Paradies zu kommen, bei dem es sich in Wirklichkeit um den achten Kreis der Hölle, das Fegefeuer der ewigen Langeweile handelt.

6.) KEINE PANIK!

Sie sind nicht allein! Wir alle gehen mit Ihnen den Bach runter! Kein unnötiges Testamenteschreiben, keine trauernden Hinterbliebenen, niemand wird um Sie weinen und Sie müssen um niemanden weinen. Freuen Sie sich über die Barmherzigkeit des gemeinsamen Todes. Genau besehen ist das kollektive, gleichzeitige Aussterben das größte Geschenk, das der Menschheit je versprochen wurde!

7.) KEINE PANIK!

Es gibt Schlimmeres als einen Weltuntergang. Atomkrieg zum Beispiel. Oder eine Zombie-Epidemie. Oder einen Finanzcrash. Oder die Abschaffung des Urheberrechts. Wenn Sie Pech hätten, würden Sie diese Möchtegern-Apokalypsen überleben und müssten sich künftig von Würmern, Käfern, und Rehkötteln ernähren!

Und es könnte sogar noch schlimmer kommen: Alles könnte so weiter gehen wie bisher!

8.) KEINE PANIK!

So ein Weltuntergang ist natürlich ein ganz besonderes und durchaus einschneidendes Erlebnis im Leben eines jeden teilnehmenden Menschen. Klar, dass die Aufregung im Vorfeld groß ist und viele Leute sich fragen, wie man sich dem Anlass entsprechend verhalten soll. Welche Kleidung ist angemessen? Welche letzten Worte soll man sprechen? Werden Häppchen gereicht? Ist es gesellschaftlich akzeptabel, wenn man betrunken erscheint?

Es fehlt bisher ein verbindlicher Weltuntergangsknigge, eine Lücke, die dieser kleine Ratgeber schließen will.

Machen Sie sich vor allem eins klar: Es ist für jeden von uns das erste Mal, und beim ersten Mal stellt man sich nun einmal oft etwas ungeschickt an. Niemand wird Ihnen das übelnehmen, zumal Ihre Mitmenschen vermutlich viel zu sehr mit dem eigenen Ableben beschäftigt sein werden, als dass sie mit dem Finger auf sie zeigen könnten. Schreien Sie, ziehen Sie sich eine Papiertüte über den Kopf, tanzen Sie nackt durch die Straßen, machen Sie sich vor Angst in die Hosen oder setzen Sie sich einfach vor den Fernseher, um die Liveübertragung zu verfolgen. Twittern Sie oder zittern Sie, haben Sie Sex, nehmen Sie Drogen, rufen Sie Mutti an oder die Polizei – Sie haben die Wahl! Überhaupt steht die Jüngste-Tagesordnung gar nicht fest, niemand weiß, wie es genau ablaufen wird, betrachten Sie es als Überraschungsparty. Seinen Sie offen, lassen Sie sich darauf ein, improvisieren Sie und sei es auch das Letzte, was Sie tun!

9.) KEINE PANIK!

Was kann Ihnen denn schon passieren? Also vom Tod mal abgesehen. Und was heißt das schon?!

Betrachten wir es einmal mathematisch: Zwar heißt es: Wer früher stirbt ist länger tot. Doch diese Behauptung ist unhaltbar. Sie sind auf jeden Fall unendlich lange tot, egal ob Sie nun mit 80 im Bett oder in jungen Jahren bei einem Weltuntergang sterben. Eine Unendlichkeit kann nicht kürzer oder länger sein. Ob Sie da nun ein paar Jahre oder Jahrzehnte dazu addieren oder abziehen – das Ergebnis bleibt unendlich. Deshalb bleibt auch das Verhältnis von Lebenszeit zu Tot-Sei-Dauer immer gleich: Was auch immer geteilt durch unendlich ergibt Null. Stellen wir diese Gleichung um und setzen ein x für Ihre Lebenszeit ein, erhalten wir x gleich Null mal unendlich, was eine Lebenszeit von genau Null ergibt.

Mathematisch gesehen sind Sie demzufolge sowieso immer tot, egal wie lange Sie leben – es gibt also nichts zu verlieren, zu befürchten, zu bedauern. Ist das nicht großartig?

10.) KEINE PANIK!

Betrachten Sie den Weltuntergang als Chance!  Hier ist Ihre Gelegenheit, reich zu werden! Apokalyptus Candy Insurances, ein Unternehmen der Snippet Cemetary Group bietet Ihnen exklusiv den Abschluss unserer einzigartigen Weltuntergangs-Versicherung! Schon ab einmalig 0,99 Euro sind Sie abgesichert und erhalten bei Eintritt der Apokalypse (im folgenden Versicherungsfall genannt) 1.000.000 Euro in bar ausgezahlt! Bestelllen Sie den Premiumtarif zum Preis von nur 13,90 Euro und Sie erhalten als kleines Dankeschön wahlweise das Buch „Ein Ziegelstein für Dörte“ oder die DVD „Kloß und Spinne“ VOLLKOMMEN KOSTENLOS als Begrüßungsgeschenk.



(Musterverträge Premium- und Basic-Tarif)

Die Zahlung für den Basic-Tarif leisten Sie am besten per Paypal an vstr(ät)gmx.de. Die Versicherung gilt mit Zahlungseingang als abgeschlossen. Für die Abwicklungsdetails des Premiumtarifes wenden Sie sich bitte an den Versicherungsgeber unter derselben Emailadresse.

Also: Keine Panik! Vorsorge ist alles und so ein Weltuntergang doch noch lange kein Weltuntergang. Mit der richtigen Versicherung an Ihrer Seite werden Sie es kaum erwarten können.

Advertisements

30 Kommentare zu “Weltuntergang 2012 – Was Sie jetzt beachten müssen

  1. Pingback: nǝuǝs aus dǝR RoIbǝRhöhlǝ

  2. Das beruhigenste jedoch ist doch, das bevor bei uns die Welt untergeht können wir noch in Japan anrufen und fragen wie der Untergang so war.

  3. Es wäre alles nicht so schlimm, wenn der Weltuntergang nicht kurz vor Weihnachten stattfinden würde. Kaufe ich mir Mitte Dezember einen Weihnachtsbaum, geht die Welt natürlich unter. Und ich werde mich ärgern, dass ich das Geld nicht vorher für etwas Sinnvolles ausgegeben haben. Gebe ich das Geld vorher aus, wird die Welt nicht untergehen. Dann allerdings bekomme ich nach dem angekündigten Termin nur noch eine fiese Krücke, die mir das Weihnachtsfest so richtig vermasseln wird.

    Ich verstehe überhaupt nicht, wie man mich mit meiner Hilflosigkeit so allein lassen kann :-(

  4. Das nenne ich mal einen wirklich sinnvollen Ratgeber. Hatte eigentlich vor, die Flasche Armagnac Baron de Lustrac von 1915 gegen ausreichend Beaujolais von 2011 austauschen, und dem Weltuntergang entsprechend zuzuprosten. Von Panik, kann dann keine Rede mehr sein. Aber auf diese Art versichert, kann ich auf den Beaujolais verzichten und die Sache stilvoller angehen. (Die letzte wahre Gelegenheit zur Dekadenz). Ich hoffe doch sehr, die Versicherung zahlt dreitägig im Voraus? Abstürzende Sonnen, Monde und in Fluten versinkende Kontinente, werden sicher etwas früher erkenntlich sein.

  5. @ Matthias: Das Dilemma lässt sich lösen: Kauf einen Weihnachtsbaum, aber schließ gleichzeitig die Versicherung ab. Und wenn du dann nach dem Weltuntergang Millionär bist sind die 20 Euro für den Baum auch egal gewesen. Wenn der Weltuntergang nicht kommt, hast du das Geld sinnvoll angelegt und nen schönen Baum an Weihnachten.

  6. Kann gar nicht verstehen, daß sich bis jetzt niemand dazu befleissigt fühlte, hier mal zu sagen, was das für ein feiner Beitrag ist, den der Volker Strübing hier mal wieder verfasst hat.Da würd ich jetzt glatt den „Gefällt mir-Button“ drücken – wenn ich Facebook hätte.
    Danke, hab sehr gelacht.

  7. Pingback: 10 Tipps für den Weltuntergang | Weltuntergang 2012

  8. Ich hoffe nur das die Weltuntergangshysteriker die Datumsgrenze in ihren überlegungen
    mit berücksichtigt haben.bekanntlich beginnt der 21.12.2012 in Wet-Samoa.
    Das heißt das bei den Yankees noch der 20.12.2012 ist.Da die Yankees immer und überall
    die ersten sien wollen,freue ich mich schon über die Klagewelle, das Sie nicht die ersten
    sind die untergehen. lol lol lol

  9. alles dumm schwäzerei schämt ihr euch nicht denn leuten angst zu machen denn weltuntergang kann keiner vorher sagen kein menschen auf der erde so gott es will so gesche es.

    • ihr seid so blöd alle echt und vor allem dieser dummkopf wo das hier geschrieben hat,als wäre er der gott und weiß wann es passieren wird ihr seid echt zum kotzen…das weiß nur der gott und kein dreckschwein hier auf der welt,also ich persönlich glaube nur an gott und nicht an den menschen hier die wollen nur panik machen,und außerdem liebe leute dieser weltuntergang wurde schon1000mal abgesagt von2002soviel ich weiß des ist doch zum blamieren hey und alle haben es geglaubt sag mal schämt ihr euch nicht?arschlöcher

    • Verstehen sie Spass? ;) .. Denkt mal drüber nach! ;D
      Ich jedenfalls hab mich köstlich amüsiert, was wäre die Welt ohne ein wenig Spass an der Freude? Dann kann sie, von mir aus, auch untergehen.. mir egal. :)

      P.S.: Find ich schon geil das die Leute hier als dumm und blöd bezeichnet werden von Leuten die nicht einmal vernünftige Sätze mit Satzzeichen zustande bringen können! ;)

  10. Pingback: SNAFU und die New Nerd Order « Schnipselfriedhof

  11. Dann hatten die Zeugen an meiner Tür ja doch recht,. Mist und ich hab es Ihnen nicht geglaubt. Mensch, könnte ich mich jetzt in den Hintern beißen;-)

  12. Ist mir alles so egal! Ich werde mir auf der Party ein dickes Bong rauchen und warten auf den Megakick!!! Und kommt er nicht, ist mir alles so egal! Ich…..!!!

  13. Hier gibt es gute Versicherungen! Und falls es wirklich passiert, dann sind sie gut abgesichert! Wir zahlen einen Haufen Asche für Ihren Tod und falls es nicht passiert, dann fühlen wir uns wenigstens wohl mit unserem dicken Konto!!!

  14. Keine Panik zu haben, ist wahrhaftig der beste Tipp von Volker Strübing. Aber WOVOR eigentlich? Meteoritenhagel, Ragnarök oder Zombie-Invasion? Nach tagelanger Meditation, Analyse und Wortschöpfung hatte ich folgende Erkenntnis: Es gibt so viele verschiedene apokalyptische Szenarien, dass man sich erstmal entscheiden müsste, wovor (weswegen) man keine Panik haben sollte! Wen interessiert, wie „es“ nun passieren wird, findet auf taste2me eine amüsante Auflistung. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Weltuntergang,

  15. Pingback: Schnipsel vom 19.12.2012 « Schnipselfriedhof

  16. Pingback: Koks, Nutten und Champagner | MÄNNER-WG mit TRINKZWANG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.