Edel-Shooter

Dafür, dass es finanziell grad nicht so rosig, sondern eher sumpfdotterblumig aussieht, lebe ich auf ganz großem Fuß. Im Februar habe ich mir zum Beispiel das teuerste Computerspiel aller Zeiten gekauft. Es heißt Unreal Tournament III und hat 10 Euro gekostet. Die habe ich online bezahlt und dann habe ich es heruntergeladen, was ziemlich lange dauerte mit meinem 1000er DSL. Außerdem brach der Download mehrmals ab, was ziemlich ärgerlich war, wenn der Rechner schon mühselig 5 GB geladen hatte und dann von vorne beginnen musste … aus den ursprünglichen 7 GB wurden so über 20. Was ich vergessen hatte, weil es in den letzten Jahren nie relevant gewesen war: Ich habe einen 4-GB-Volumentarif und zahle für jedes zusätzliche Megabyte einen Cent. Die Gesamtrechnung belief sich dann auf 217,12 Euro, was doch etwas über den 6,95 liegt, die ich sonst zahle. Das Spiel hat mich also insgesamt 220 Euro gekostet. Schade eigentlich, dass es so enttäuschend ist und gar keinen Spaß macht …

Es ist das eine, wenn man sich ab und zu mal sagt: „Man bin ich blöd!“, aber es ist was ganz anderes, wenn das Leben dann mit lauter Stimme antwortet: „Aber hallo!“

(VS)

Advertisements

14 Kommentare zu “Edel-Shooter

  1. Lieber Volker,

    dafür hättest Du ja fast eine PS 3 bekommen und Dir jede Menge Spiele von mir umsonst leihen können.

    Na ja, beim nächsten Mal.

    Gruß nach downstairs.

  2. Autsch…!
    10€ pro Gigabyte ist aber schon irgendwie horrend teuer..
    ICh hätte nicht gedacht, dass es überhaupt noch sowas wie Volumenverträge gibt.

  3. Ah! „You Made My Day“. Danke, wieder was gelernt. Und auf irgendeiner komischeb karmischen Ebene hat es sich bestimmt auch gelohnt, 210 Euro auszugeben, um Andreas‘ Tag zu machen.

  4. Danke :) Aber das hebe ich mir lieber für ein andermal auf. wenn ich mal wieder lust auf ein Computerspiel habe, können wir das ja vielleicht im Vorfeld machen …

  5. Ach Volker… *kopfschüttel* … du machst vielleicht Sachen.

    Das war eigentlich nicht damit gemeint, dass so manche Erkenntnis teuer erkauft ist. Wär’s nach dieser teuren Erkenntnis nicht mal an der Zeit deinen Internettarif umzustellen? Auch wenn es eine neue Bindungsfrist bedeutet und du vielleicht eine handvoll Euro mehr zahlen musst? Was zahlt man heute bei nem 1000er-Anschluss für ne Flat? 10 EUR? Dass amortisiert sich bei solchen Downloads ganz schnell. :-)

    Kopf hoch… und verarbeite es am bestein in einer K&S-Folge.

  6. Ich weiß nicht wie es bei dir war, aber seit einem Schwips, verbundem mit einem amazon-Besuch, lebe cih nach der Devise:
    DON’T DRINK AND SURF!

  7. also das, klingt verdammt hart!
    aber solche alten Volumentarife gehören eh verboten, sind doch echt ein Relikt aus der TelekommunikationsSteinzeit und Teufelswerk dazu.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.