Betreutes Lesen

Vor ein paar Tagen erreichte mich das Belegexemplar der Anthologie „Poetry Slam – Das Buch„, erschienen im Carlsen Verlag – ein Werk, das ich hiermit wärmstens empfehlen will. Schon wegen der schönen Anmoderationen der beiden Herausgeber Sebastian 23 und Mischa-Sarim Vérollet zu jedem der 40 Texte, vor allem aber selbstverständlich wegen dieser 40 Texte von 40 Slammerinnen und Slammern. Das Buch trägt den Untertitel „Die 40 besten Bühnen-Texte“ und ich muss leider selbstkritisch anmerken, dass mein Beitrag als einer dieser 40 dem nicht ganz gerecht wird – ich hatte Mischa und Sebastian nicht meinen besten Text geschickt, sondern den, den ich seit Jahren am allerliebsten vorlese („Wie ich mal mit dem Tod Brüderschaft getrunken habe“). Aber mit solchen Superlativen muss man sowieso vorsicchtig sein. „40 der besten Bühnen-Texte“ wäre sicher passender gewesen. Oder „39 tolle Texte zum Lesen plus einer von Volker, der gedruckt nicht ganz so gut rüberkommt“ oder so. Auf jeden Fall: Ein sehr, sehr gutes und wunderschönes Buch. Geschichten zum Lachen, Träumen, Weinen, Tanzen. Fetzt urst!

(VS)

Advertisements