Der Papagei, der Krake und die Europameisterschaft 2012

Irgendwo, ich glaube in der Zeit, las ich kürzlich vom Tod des klügsten Papageis der Welt. Man gab ihm Matheaufgaben – 2 plus 3 und so, nüscht weltbewegendes – und er verstand die Aufgabenstellung und löste die Gleichungen. Auf dem Sterbebett oder dem Sterbezweig oder worauf auch immer Papageien zu sterben pflegen sagte er angeblich als allerletztes zu seiner Pflegerin: „You be okay. Thank you.“ Mein DDR-Schulenglisch meint hier einen Grammatikfehler zu erkennen, aber vielleicht ist ja sein Englisch auch einfach besser gewesen als meins und außerdem will ich nicht so kleinlich sein. Als meine Freundin den Artikel las, musste sie lachen und meinte völlig berechtigt, dass die Pflegerin sehr dumm gewesen sein muss: Wenn man so ein kluges Tier hat, sollte man es doch was interessanteres fragen als: „Was ist 2 plus 3?“ – Mein Gott, hatte die keinen Taschenrechner? Warum hat sie ihn nicht zum Beispiel gefragt, wie es denn so ist als Papagei, das wäre doch mal wissenswert gewesen!
Angeregt von dieser Überlegung und der nicht zu übersehenden Parallelen zu Paul dem Kraken, entstand heute in der Rekordzeit von 10 Stunden folgender Film:



(VS)

Advertisements

6 Kommentare zu “Der Papagei, der Krake und die Europameisterschaft 2012

  1. Oh Mann. Großartig. Und hatte ich’s schon gesagt? Klasse Format! Das muß ich nicht stückerlesweise sehen, bloß weil das Kind immer genau zwei Minuten braucht, um eine neue Gefahr im Haushalt zu entdecken. Danke doppelt!

  2. Klasse Video.
    Schön, dass der Katzen-Thresen wieder da ist :) Wie heißt eigentlich dein EM-Orakel ? (Meine Katze heißt Katze, Spitzname Mietze, meine andere Katze heißt Katze, Spitzname Mietze)

  3. China gegen Iran? Na wenn die Katze das sagt.

    Ansonsten: der Krake ist ja vielleicht nicht so wahnsinnig intelligent. Aber er kann halt in die Zukunft sehen. Es läge also an uns, ihm die richtigen Fragen zu stellen, die er mit a oder b beantworten kann. Also: hat das Leben einen Sinn, ja oder nein? Oder:
    Ist Frau Merkel am 23.9.2010 noch Bundeskanzlerin, ja oder nein?
    Wer ist am 24.9. Bundeskanzler, Trittin oder Guttenberg?

    Jemand hatte ausgerechnet, daß die Wahrscheinlichkeit für 8 korrekte Vorhersagen in Folge 1:256 beträgt, also 0,4 Prozent. Das läßt mich jedenfalls an der Hypothese „alles Zufall“ etwas zweifeln. Vielleicht hat ja Jemand den Kraken für ein Zeitreiseexperiment benutzt. Dann will Derjenige uns vielleicht wirklich Wichtigeres mitteilen.

  4. Die Quickies sind ganz nett, aber erschöpfen irgendwie nicht ihren komplexen Sinn für Humor Herr Strübing. Ist jetzt irgendwie so auf Sketch-Niveau. Kleine Witze hintereinander. Also ich mag die schon, aber bitte nicht die „richtigen“ Folgen außer acht lassen! Die sind einfach noch viiiel witziger und hintergründiger.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.