Die große WM-Überraschung blieb zum Glück aus

Alle paar Jahre probiere ich mal aus, ob mir plötzlich Fußball, Oliven oder Theateraufführungen gefallen. Dieses Jahr war mal wieder Fußball dran. Ist genauso langweilig, wie ich befürchtet hatte. Ich hoffe, dass alle anderen das endlich auch eingesehen haben und heute Abend zur Chaussee der Enthusiasten kommen, wo ich Dan vertreten werde, und am Sonnabend zum Kantinenlesen. Könnt auch eure Fuvuzeelas mitbringen und euch Deutschlandbacken anmalen :)

(VS)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonst so veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Die große WM-Überraschung blieb zum Glück aus

  1. Oliven schmecken einem nicht plötzlich, die muss man regelmäßig probieren um sie kennen und lieben zu lernen. Könnte mit Fußball und Theater genauso sein, hab ich aber nicht versucht.

  2. @Max
    Regelmäßig sich zu etwas zwingen was einem eigentlich nicht schmeckt?… Naja
    Aber Herr Strübing es geht ihnen nicht alleine so, Berlin ist mir leider gerade fast 800km zu weit weg, aber gedanklich bin ich beim Auftritt dabei SCHALALALAALALALAAAAAAAA!

  3. Ich dachte immer ich bin der einzige der in regelmäßigen Abständen vergisst das Oliven nicht schmecken……

  4. Langeweile kommt von Verständnislosigkeit und fehlendes Verständnis von Wahrnehmungsstörungen.
    Wobei das mit dir nichts zu tun hat, denn am Fernseher läßt sich Fußball nicht richtig sehen.
    Die, die den Fußball nur vom Fernsehen kennen und dennoch darauf abfahren, kaufen sich bei Lidl ihre Fanausrüstung und quatschen ausschließlich dummes Zeug zum Thema.
    Der freundliche Außenstehende mit dem Versuch von Intersse an dieser Show muß sich zwangsläufig abwenden.
    Es ist alles in Ordnung mit dir.

  5. ich hab auch schon ein paar mal versucht, an fußball gefallen zu finden. aber irgendwie klappt das nicht wirklich. ich hab ja die theorie, dass fußball schauen durch bier trinken erst interessant wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.