Kloß und Spinne 17 – Gegensätze ziehen sich an

Da isser. Hab ihn schon vor über nem Monat bei drei Lesungen gezeigt, aber der Ton war so beschissen, dass ich ihn noch mal aufnehmen musste. Und dabei habe ich gleich noch den Text ein bisschen bearbeitet und gekürzt und darum musste ich auch die Animation nochmal komplett neu machen.

Viel Spaß beim Gucken!

(VS)

Advertisements

19 Kommentare zu “Kloß und Spinne 17 – Gegensätze ziehen sich an

  1. :D zu geil, am Anfang recht langweilig aber das Lied hat das nach oben gerissen. Wann kommt endlich die DVD! Bei Amazon ist sie schon gelistet.

  2. Also großes Rießenlob für die 17. Folge… lange gewartet, aber das Video tröstet über die lange Wartezeit doppelt und dreifach hinweg. Das Lied gabs ja von dir schon mal … irgendwo auf Youtube. Aber hier macht sich das natürlich sehr gut. Besonders mit Norberts Stimme. Auch die Schneeballschlacht ist schön dazu geworden und Horst macht eine sehr gute Figur als Schneemann … besonders weil er so endlich auch mal was abbekommt ;-)
    Ich hab sogar schon nen Lieblingssatz gekürt … „naja was heute so als Männer durchgeht …“
    Kritikpunkt ganz klar: Wo ist die Katze? Und früher waren die Vorhänge grün. Und es fiel noch nie auf das die Gardinen draußen dran hängen ;-)
    Aber das tolle ist wirklich, das Kloß und Spinne pro Folge immer besser werden, und das schafft kaum eine, mmh sag ichs ? , „Serie“ .
    Serie … ist irgendwie ein komisches Wort, in dieser Beziehung, aber das liegt wohl an den Wortassoziationen.
    Grüße Martin

  3. „Er war freundlich, sie Berlinerin.“ Wie genial ist denn das?

    Volker, sehr schön, dass der April-Anfang doch noch stattgefunden hat. Das Video hat meinen Samstag morgen definitiv aufgewertet! Es ist sicher nicht das beste der Serie, was aber daran liegt, dass die anderen noch besser sind. (Zumindest würde es Spinne wohl so ausdrücken und wir wollen es doch dann auch so sehen.)

    So Unrecht hat Kloß übrigens gar nicht. Das ist das erschreckende an dieser Serie. Die regt ja zum Nachdenken an, die Folge… Ach Mist, jetzt hat se mir meinen Samstag morgen verdorben, weil ich nachdenken muss.

    Nachdenkliche Grüße und tausend Dank (oder wenigstens 17-plus-ein-paar-dazu-für-die-Bonusfolgen-fachen Dank)

    Jochen

  4. Na, da hamse wohl ihr eigenes schöne-Freundin-Trauma verarbeitet…
    ist schon ein trauriges Schicksal, mein Beileid.

    Muss mich aber REDfly anschließen, der Anfang war träge. Und hat vor allem allzu sehr an die Verliebt-Folgen erinnert, wenn man die schon kennt hat man da ein leichtes Deja-vu.

    Aber schön, dass sie mal selber in Kloß&Spinne zu sehen waren, das hatte ich mir ohne es hier auszusprechen schon immer mal gewünscht, dass der Strübing mal selber in die Kneipe spaziert kommt. Ist ein bisschen wie die alte Nummer beim Puppenspiel, den Spieler als Charakter mit einzubinden (immer wieder gut).

  5. Ach und auf der Lob-Seite hat natürlich noch gefehlt: Das Lied war textlich sehr stark und auch gut „gesungen“.
    „er war freundlich, sie Berlinerin“ und das mit „was heutzutage als Männer durchgeht“ gehören ganz klar in die Best-of-Sammlung von Kloß und Spinne.

  6. Wow, herzlichen Dank für die Folge – ich dachte ja schon, K&S wäre gestorben…und zufällig hab ich hier mal wieder vorbeigeschaut…

  7. Vielen Vielen Dank für die neue Folge!
    Ich bin doch immer wieder enttäuscht, wenn ich nach einer neuen Folge schaue und keine finde :-(
    Weiter so :-)

  8. hihi, du bist lustig Volker :)

    und jetzt fällt mir erst auf, wie ich dir nicht zum geburtstag gratuliert habe, ich dummerchen, wo dein Geburtstag doch noch so leicht zu merken ist. Ich glaub, ich hab mich selber zu böse betrunken :x aber ich weiß es nicht mehr genau…

    auf jeden Fall noch mal nachträglich alles alles gute, und genieße dein letztes Jahr als junger Mensch (meine momentanen definitionen von „junger Mensch“). Mach noch irgendwas was richtig crazy is…. Himalaya soll schön sein, hab ich gehört ;)

  9. Also auf den Everest hochzurennen ist nicht crazy sondern Massentourismus…

    Lern lieber Einrad fahren.

  10. Ups, jetzt hab ich doch gedutzt O_O
    Hier Videosnippet von C-3PO vorstellen:: „wie unhöflich“

  11. Pingback: seit es internet gibt, will keiner dafür zahlen | schorleblog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.