Das Buch ist da!

Wegen irgendwelcher postalischer Sperenzchen sind die Belegexemplare erst jetzt bei mir eingetroffen:

Es ist ein sehr schönes Buch geworden, das kann ich auf jeden Fall sagen, denn daran sind die vielen Zeichnungen von Matthias Seifert schuld. Den Text kann und will ich nicht beurteilen, zum Einen, weil ich ihn geschrieben habe, zum Anderen, weil mir noch der zeitliche Abstand fehlt. Immerhin habe ich beim Verfassen ungeahnte seherische Qualitäten bewiesen. Im letzten Absatz heißt es: „In ein paar Wochen halte ich dieses Buch hier in den Händen, druckfrisch, und ich werde es aufschlagen und sofort einen Fehler finden.“ Und so war es auch. Aber das ist nach meiner Erfahrung immer so.
Im Buch steckt keine DVD, da wir nicht alle Folgen draufpacken konnten und es beim Nicht der Süden-Buch viele Beschwerden darüber gab, dass bloß eine Folge auf der DVD ist. Dann lieber gar keine. Stattdessen steckt hinten eine CD drin. Ich habe einige Kapitel eingelesen, darunter eines, dass ich hinterher wieder aus dem Buch herausgeschmissen habe. Nicht, weil ich es so schrecklich fand, sondern weil es ein bisschen arg vom Thema wegführte.

Hier kann man das Buch bestellen.

Ich denke, das war es jetzt mit Mississippi-Einträgen hier im Blog. Vielen Dank für alles Lob per Kommentar oder Email – es hat mich wirklich sehr gefreut. Und das schreibe ich nicht bloß so aus Höflichkeit.

(VS)

Advertisements

6 Kommentare zu “Das Buch ist da!

  1. macht es denn auch Sinn das Buch zu lesen, wenn man die Sendung nicht gesehen hat?
    Wie sieht das beim Nicht der Süden Buch aus?

  2. So unberührt wird es dort nie wieder sein. So eine %&$&/(/%. Gerade durch Euren Film einen Bezug zu diesem Fluß bekommen und jetzt säuft er im Öl ab.

  3. Ich bin in dem Buch grade an der Stelle, wo du empfiehlst die Strecke mit Google Earth abzufahren. Das habe ich schon vor der Ausstrahlung der zweiten Folge gemacht ;-)
    Auch wenn ich noch nicht durch bin, erlaube ich mir jetzt einfach ein Urteil abzugeben: Ich finde das Buch ist sehr schön geschrieben, auch wenn man ihm ansieht, dass es unter Zeitmangel geschrieben wurde. Für VS-Fans wie mich ist es ein weiteres sehr schönes Buch, allerdings ist es natürlich vom Schreibstil sehr eigentümlich ;-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.