Mister & Missis.Sippi – Teil 2 – Von Memphis nach Vicksburg

Und hier eine kleine Slideshow mit Bildern aus der zweiten Folge:

[Diashow deaktiviert wegen technischer Problem]

Passend zum Ostersonntag ist auch ein Kirchenbesuch mit dabei.

Frohe Ostern!

(VS)

Advertisements

5 Kommentare zu “Mister & Missis.Sippi – Teil 2 – Von Memphis nach Vicksburg

  1. Finde die Folgen großartig (hab jetzt zwei von dreien gesehen), wecken sehr das Fernweh / die Abenteuerlust. Wer wollte als kleiner Junge (außer den Frauen vielleicht) nicht immer schonmal auf einem Floß die Welt entdecken? Ich mag auch sehr die Auswahl an Seiten, die vom Süden gezeigt wurden…auch wenn ich vermutlich nicht ganz den Mumm gehabt hätte, den Gastgebern kritische Fragen zu ihren Waffen oder dem Schicksal ihrer Heimat zu stellen, das ist wohl eine Gradwanderung.
    Und dein „akzentfreies“ Englisch ist auch sehr unterhaltsam :-)

    Hab soviel Fernweh zuletzt bei „The Long Way Round“ gehabt…man nimmt sich dann immer vor einmal im Leben auch sowas durchzuziehen, aber die meisten realisieren es leider nie. Ohne logistische Unterstützung von 3sat und Co. ist es bestimmt auch nicht leichter…

  2. Kann meinem Vorkommentator nur zustimmen! Bin endless begeistert von dieser Doku! In mehreren Orten dieser Tour bin ich selber schon gewesen aber natürlich nicht vom Mississippi aus.
    Die Interwievs mit den „Einheimischen“ sind genial und spannend und geben einen guten Eindruck von der Stimmung im Land. Ich liebe Eure ironischen Kommentare. Am liebsten würde man auch auf dem Floß in der Sonne liegen und einen Grashalm kauen.Freue mich sehr auf Teil 3 und hoffentlich auf weitere Dokus dieser Art!
    (Übrigens habe ich in Jeffersons Schaukelstuhl schon gesessen…)

  3. Feine Sache.

    Stelle fest, wäre ungeeignet für so eine Reportagedenn es gibt zu viele Gründe für schlechte Laune: Moskitostiche, keine Toilette, keine Duschen, immer wieder Wasser von oben oder unten, zerfetzte Zelte, viel zu viele Leute auf dem kleinen Floß, Schwielen an den Händen. Wie habt Ihr das ausgehalten?

  4. Ich bin auch sehr begeistert von dieser Doku, und hoffe es wird noch viele geben. Ich hätte auch schon einen Titel: Nicht der Westen oder Honda und Hindu Kusch. Mit spannenden Fragen wie: Was ißt der Südafghane? Schweinefett ja wohl eher weniger. Und wie denkt er über die Yankees? Sollten alle Taliban einen Sprengstoffgürtel tragen dürfen? Also wenn ich ein böser Taschendieb wäre, würd ich auch lieber mit einem Terroristen ohne dieses gewagte Accessoire Bus fahren. Und womit schaukelt eigentlich ein Warlord? Vielleicht könnte man ja ein paar Kamele zu einem Wüstenfloß zusammenknüppern oder so…
    Hoffe Du kannst #12 dann mal in der heimeligen Atmosphäre einer Lesung zum besten geben. Sonst glaub‘ ich auch „you’re tellin stories!“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.