Nicht die Elbe

Ich mach´s kurz: Eine neue Reise steht an. Und eine neue Fernsehserie. Im Prinzip wird sie genauso wie Nicht der Süden: Wir sind wieder auf dem Wasser unterwegs und wir werden auch diesmal wahrscheinlich keinen Eisbären vor die Kamera bekommen, weil wir nämlich mit einem Floß den Mississippi hinunterfahren.

Ein paar Sachen werden trotzdem ganz anders. Vor allem, weil Kirsten nicht mitkommen kann.

msp01

Ich schreib in den nächsten Tagen mehr dazu – und ab nächte Woche Sonnabend dann schon von „drüben“ – es geht nämlich schon in 9 Tagen los.

Mannmannmann, wenn ich nicht zufällig selber ich wäre  – und bei 6,75 Milliarden Menschen war die Chance, dass unter all diesen Menschen ausgerechnet ich ich werde ziemlich klein (1:6750000000), – dann wäre ich jetzt wahrscheinlich ein bisschen neidisch auf mich, was es mir widerum schwer macht, unbeschwert davon zu schreiben, weil ich oller Misanthrop davon ausgehe, dass alle anderen, also die, die nicht ich sind, so sind, wie ich wäre, wenn ich nicht ich wäre, nämlich genau wie ich – und wer könnte das besser verstehen als ich?

Ich bin inzwischen ziemlich aufgeregt, allerdings vermisse ich momentan noch die schreckliche Panik, die mich letztes Jahr vor der Reise befallen hat, was befürchten lässt, dass ich diesmal womöglich sogar viel Freude an der Reise haben könnte, was mir extrem unangenehm wäre, weil es dann erst recht Grund gäbe, mich zu beneiden.
Naja, ich will nicht übertreiben. Soooo unangenehm wäre es mir nun auch wieder nicht, wenn es schön wird …

(V.S.)

Ach so: Nee, die Serie wird nicht „Nicht die Elbe“ heißen, aber auch zu dem Thema ein andermal mehr.

Advertisements

16 Kommentare zu “Nicht die Elbe

  1. Und Kirsten kommt nicht mit….? Das ist abert irgendwie voll schade.. wer fährt denn dann stattdessen mit?

    Ich freu mich auf jeden Fall für dich und bin nicht (naja vielleicht ein bisschen ;-) neidisch.

    Marcus

  2. oooch *neid neid neid*

    Dann grüß den Mississippi und sag ihm und seiner Umgebung, sie sollen erhalten bleiben, bis ichs mal dahin schaffe. Was vermutlich noch ewig lange hin ist.

  3. Diesmal tust du dann vielleicht auch mal hier ganz groß ankündigen wann die einzelnen Sendungen im TV kommen. Das letzte mal hab ich nur 2 Sendungen mitbekommen weil ich zuerst dachte die strahlen wöchentlich eine Folge aus *grummel*

  4. Ich glaub zwar nicht, dass es hilft, aber neidisch bin ich schon. Viel Spaß wünsche ich trotzdem. Das dürfte dann auch die Sache mit dem Neid wieder relativieren.

  5. Wahnsinn. Mark Twain ist der beste Autor aller Zeiten und wahrscheinlich einer der besten Kenner des Missisippis.
    Diese Tour wäre mein Traum..als Zeitreise. So verkrüppelt, wie der Fluß jetzt ist, würde ich mir immerzu nur vorstellen wollen, wie er einmal war. Aber wahrscheinlich hätte ich mehr als genug zu tun, diesen Fluß zu sehen, wie er ist. Begradigt, kultiviert, eingesperrt. Egal, ich bin blaß vor Neid.
    Aber wehe, ihr wagt euch auf die Tour ohne Mark Twains Buch über seine Zeit als Lotse auf diesem heiligen Wasser.
    Wehe ihr wagt euch auf diesen Fluß, ohne Mark Twain zu würdigen, in dem ihr ALLES von ihm gelesen habt.
    Wehe , ihr wagt euch nach Amerika zu gehen, ohne Mark Twain zu kennen. Wehe euch.

  6. Manmanman da bin ich auch neidisch.
    Obwohl wenn Kirsten nicht mitkommt musst du dann das Buch alleine füllen. Arrg da bin ich dann doch nicht neidisch mir fällt schon immer schwer die Reisetagebücher zu füllen…
    Gibts eigentlich wieder ein Buch dazu?? Wär schön und am besten gleich mit ner Serien Komplett DVD :D
    Wirste denn dann noch bloggen können oder hat euer Floß kein Internetanschluss? :-)
    Also nehmt euch in acht vor Indianern…

  7. Hallo Jürgen, das machen wir! Sie werden übrigens bald wiederholt, einmal im Juni, einmal im Juli, Termine <a href="https://volkerstruebing.wordpress.com/termine/"hier.

    Hallo 5Ziegen, eine Mississippitour auf dem Floß ohne Mark Twain Würdigung? Undenkbar. Da der unmittelbare Anlass auch noch der hundertste Todestag im nächsten Jahr ist, kannst Du sicher sein, dass Mark Twain auf der ganzen Reise Thema sein wird.

    Hallo Martin, wir werden von unterwegs bloggen. Ob wir auf dem Floß Internet haben, weiß ich nicht. Ich meine, es muss zwar ohne solchen neumodischen Kram wie einen Motor auskommen, aber WLAN sollte es eigentlich haben ;)

  8. Bin gerade aus den USA zurück, aber der wochenlang auf dem Mississippi – das wäre schon toll. Bin ich neidisch? Nee, ich gönne es dir. Aber wen ihr noch jemanden braucht der die Klos putzt oder die Wassertiefe lotet, meine Telefonnummer haste. Ansonsten gehe ich mit Robert Naumann an der Panke spazieren.
    Mark Twain ist natürlich historisch informativ, aber Hannes Hegen ist, wie du weißt, auch enorm wichtig und interessant. Nächstes Jahr feiert er seinen 85. Geburtstag. Und ihm verdanken wir die Information, dass Mexikaner eine Mischung aus Spanisch und Italienisch sprechen.

  9. Da alle was zu der Neidisch-Sache sagen: Ich bin eigentlich nich neidisch, aber du kannst dich ja trotzdem drauf freuen! Und ich freu mich schon mal riesig auf die Serie, auch wenn das ja noch ne Weile dauern dürfte…

  10. Ich hab mir grad aus mehr oder weniegr Langer Weile nochmal das Bild genauer angeschaut… und gestern hab ich nebenbei irgendwie den ganzen Tag überlegt, wie denn diese alten Comics mit diesen 3 figuren hießen… irgendwie fielen mir die ganze Zeit nur Abrafaxe ein, aber nicht Digedags….
    Super, wäre das also auch geklärt. Danke Volker ;-)

  11. @Volker- bin froh zu hören, daß ihr Mark Twain in diesem Kontext (besser) kennenlernen werdet. Ich kenne zwar nur seine Reisetagebücher und eine kleine Geschichte, auf deutsch hieß sie Spinner Wilson, (Huckleberry Finn hab ich nicht gelesen und Tom Sawyers auch nicht), aber die 5-6 Reisebücher, die ich gelesen habe, haben mir den besten Erzähler der Welt offenbart und ich werde bald eine Gesamtausgabe haben für ruhige Stunden.
    In diesem einen Fall erlaube ich mir so schwärmerische Ausbrüche, gerne würde ich an geeigneter Stelle ausführlicher abfeiern, aber erst mal freue ich mich über diese eure Reise.
    Und bin jetzt schon Fan von dem, was dabei rauskommt.
    Ich sehe es ein, zu Mark Twain habe ich ein total gestörtes Verhältnis, auf den fahr ich voll ab.
    Der ist mit dem Halleyschen Kometen auf die Welt gekommen und der Halleysche Komet hat ihn 75 Jahre später wieder mitgenommen. Als würde das nicht reichen, hat Mark Twain notiert, daß die größte Enttäuschung in seinem Leben wäre, wenn ihn dieser Komet nicht wieder mitnähme. Er wurde nicht enttäuscht.
    Seid sachlich auf dem Missisippi!

  12. @5Ziegen :Stürz Dich als erstes auf die Complete Short Stories und auf und ‚Adam, Tod und Teufel‘ (aus verschiedenen Bänden auf deutsch) -großartig! Bin absoluter Mark Twain-Fan (obwohl er als Mensch nicht einfach war)
    @Volker : Pass gut auf Dich auf!!! Fall nicht ins Wasser und lern ein paar Lieder aus dem Süden.
    Und :immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel !

  13. Wie? Da wird ein neues Reiseabenteuer gedreht und Madame Fuchs ich nicht dabei? SCHNIEF, dass ist wirklich sehr schade. Zwar bin ich tierisch neidisch auf Volker das er fährt (und nicht ich), aber: viel Spass dabei!!!! LG

  14. Pingback: Kaffee, Zeitung, Ei und frische Schrippen. at ***textilvergehen***

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.