Nicht der Süden 1 – Ausstrahlung und Andiewandwerfung

Morgen 20.15 Uhr läuft nun also der erste Teil von Nicht der Süden auf 3sat, inklusive einem Cameo-Auftritt von Kloß und Spinne, einem Kirstenzillamonsterangriff und DEM PFERD. Und weil man es danach nicht mehr schafft, rechtzeitig zur Chaussee der Enthusiasten zu kommen, zeigen wir den Film im RAW-Tempel in der Franz-Stenzer-Halle auf großer Leinwand direkt vor dem Beginn der Lesung. Kostet nüscht extra. Ich denke mal, um 8 oder ein paar Minuten vorher wird aufgemacht, dann gucken wir die Tagesschau und dann gehts los.

nds-1603

nds-2920_kopie

nds-2326

nds-2006

Alle Fotos (C) Alexander Lembke

(Volker Strübing)

Advertisements

31 Kommentare zu “Nicht der Süden 1 – Ausstrahlung und Andiewandwerfung

  1. Bin gespannt wie ein Flitzebogen!

    Außerdem: Ich glaube, ich muss mal nen Elektrobrief an den Verein zum Erhalt deutscher Sprache schicken – ob die schon an die Wandwerfung in ihre Liste aufgenommen haben.

    Außerdem und dem anderen: Erster! – Einer dieser Momente, in denen man gelangweilt auf „aktualisieren“ drückt und tatsächlich genau in diesem Moment was passiert. Das ist fast so schön wie nachts eine Sternschnuppe zu sehen. Darf ich mir jetzt was wünschen?

  2. Mir gefällt das zweite Bild von unten am besten.
    Das sieht so lauschig aus, als ob der Seemann gerade auf dem Klo sitzt und dabei gemütlich aufs Meer hinaus blickt.

  3. Tut mir leid, aber dann dürfte der Seemann keine Beine haben und das Klo seeeeeehr nah an der Wand stehen. Und ob man dann noch gemütlich scheißen kann?

  4. Wer weiß, wie eng so Klos auf Schiffen sind?
    Immerhin ist der Seemann ja auch über die Leiter durch die kleine Öffnung erst zum Klo gekommen!
    Da kann man sich ruhig mal eine längere „Sitzung“ gönnen – zumal ja immer eine frische Brise weht …

  5. Da werd ich wohl von zuhause gucken müssen, ansonsten huste ich die ganze Bude zusammen und ich glaube, das ist nicht Ziel der Sache. Kranksein ist doof. Naja, vielleicht wird ja doch noch alles gut.
    Bis zu einem anderen demnächst
    Dörte

  6. ja, das bild von ragnar is klasse. fand ich schon, als es bei der lesung im hintergund kam. danke übrigens nochmal für den gelungenen abend in der groovestation.
    jetz warte ich dann mal auf freitag, die folge von morgen hab ich ja schon auf der dvd im buch angeguckt…

    grüße aus dresden, martin (die extrabuchwurst).

  7. Auf TV-Spielfilm und TV-Movie seit Ihr jeweils der Doku-Tipp des Tages, noch vor „Granada – Zauber aus 1001 Nacht“, „Tierische Kumpel“ und natürlich „Affe, Eisbär & Co“ :) Ich freue mich auf die erste Folge heute abend! Grüße, aktuell aus Greifswald, Ralf

  8. Hallo Dörte,

    gute Besserung! (Ich werde wohl auch einen ganzen Rucksack voller Taschentücher mitnehmen und mich von allen ein bisschen fernhalten müssenn …)

  9. Danke! Dir wünsche ich dann auch mal gute Besserung und steck nicht soviele andere Leute an! Bin mittlerweile bei Medizin mit der ich-darf-nicht-autofahren-Aufschrift angelangt-leider noch ein Grund. Aber dafür kann ich dann die EInschaltquoten von zuhause aus hochtreiben. Ich denke, dass ist auch nicht das schlechteste. :)

  10. Pingback: Voland & Quist Verlagsblog » Blog Archiv » Ab Heute: Nicht der Süden auf 3sat

  11. Hey ho!
    Gibts das ganze auch im Netz, so dass man auch ohne Andiewandwerfungs-Ereignis und eigenen Fernseher in den Genuss kommen kann?

    Schönen Gruß!

  12. Oh ja, war wundertoll!
    Ich musste in mich reingrinsen, wenn nicht sogar aus mir rausgrinsen, als Spinne ausgepackt wurde. Was die armen 3sat Schauer wohl von diesen armen Irren halten?
    Eine wahrhaft lobenswerte Verschwendung von Rundfunkgebühren!

  13. habs grad angeschaut^^ meine mutter fands langweilig aber ich find ihre sendungen ja auch immer langweilig is also wahrscheinlich normal :)
    ich fands toll und wills morgen auch nicht verpassen, na hoffentlich funktioniert mein timer.

    PS: jahahaha noch ein Koch der Heiner heißt XD

  14. HEYHO, das war ja mal ne etwas andere dokumentation!

    aber echt erfrischend mal eine doku zu sehen die eher wie ein urlaubsvideo wirkt :o) ich finds gut
    toi toi toi daas ihr bald nochmal in den wirklichen süden fahren dürft ;)

  15. Respekt, das ist mal eine Sendung, dies in der Form selten, wenn überhaupt, gibt. Die Mischung zwischen Dokumentation und Satire ist einfach genial.
    Nunja, Schön wars und ich freu mich schon auf die nächsten Folgen!

  16. Pingback: Robert & The Roboters: Live auf der BRN 2001 « Ostberlin Beatet Besseres

  17. Hi Volker,

    toll! Irgendwie die ganze Zeit wie eine Kategorie in einem Magazin für um die 20-30-40 Jährige: Unnützes Wissen.
    Aber das sieht nur so aus. Der Tiefgang wurde erwartet und hat doch überrascht.
    Ich finde, Eurer Werk bildet mindestens genauso wie eine klassische Doku, nur wesentlich unterhaltsamer, ohne an Dieter, äh, Ernst zu verlieren.
    Bitte liebe Grüße an Frau Fuchs. Ich bin Fisch- und Fleischesser und weiß trotzdem leider ganz genau, wie es ihr auf der Fischfarm erging.
    Und weitere großartige Grüße an das ganze Team dahinter: Klasse Bilder, klasse Schnitt und klasse Mucke.

    ….und das, wo ich die ganze Zeit was zum Meckern gesucht habe.

    LG Matze

  18. Hmm, das mit dem Blinklicht und das sich bei jedem Blinken zwei Menschen weltweit beidseitig ineinander verlieben musst Du mir nochmal erklären. Galt das nur für genau dieses eine Licht an Windstation 58 oder für jedes Licht von jeder Anlage. Oder blinken die alle synchron und zeigen gleichzeitig jedes neue Liebesglück an. Mal hochgerechnet: weltweit haben wir ca. 102.370 Windräder und jedes blinkt im 2 Sekunden Takt. Bei nur einem Windrad wären das 2.592.000 Verliebungen pro Tag, für alle Räder also 265343040000 Menschen die sich täglich verliebt in die Arme fallen. Ne, da hat die Frau Fuchs sich vertan ;) Aber schön wärs. So, ich muss los, mich verlieben gehen. Ralf

  19. Hallo!

    Hab zwar Gestern nur noch die letzten 10 Minuten erwischt, aber das hat schon sehr gut gefallen. Muss ich heute Abend unbedingt auufzeichen…

    Gruß,
    Don

  20. Das war toll gestern! Ich hätte am liebsten alle vier Folgen auf einmal gesehen. ^^
    „… da kommt höchstens Kinder kriegen ran“- den Spruch fand ich gut. Hehe.

    Hm, allerdings war es schon ein bisschen doof, dass ihr keine unabhängigen Leute zu den Windrädern und Fischfarmen befragen konntet. Is ja klar, dass die ihren Job/ ihr Unternehmen im Fernsehen nicht schlecht reden.

    Euer Skipper ist toll! So stellt man sich einen Seebären vor. Mit dem Meer verheiratet, aber zu Hause dann so schnucklige Kaffeetassen.

    Oh, und der Sprecher hat doch auch mal Bill Cosby synchronisiert, ne?! Wollte eigentlich hier fragen, wie der in echt heißt, aber das stand ja im Abspann. Äh, ja… ich ähm… bin dann mal weg und freue mich auf die nächste Folge! :)

  21. Hallo Volker, gibt es irgendwo ‚public viewing‘ für Folge 2? Wir sind heute in Berlin und können das nun garnicht sehen. Dabei denke ich, dass die Serie immer besser wird, je weiter ihr gen Norden reist.
    Nun denn viel Erfolg! In der Uckermark und anliegenden Gebieten hat 3sat seine Zuschauerzahlen jedenfalls deutlich vervielfacht.
    Allerbeste Grüße! Holger

  22. Habe herausgefunden, dass die 3sat-Beiträge in der ZDF-Mediathek zu haben sind, bei der ARD nicht, bei 3sat selbst gibt’s keine Mediathek. Aber selbst zwischen Bauerfeind, 3satbörse und neues beim ZDF noch kein Nicht der Süden. Infam!

  23. Hm, komisch, ich habe neulich irgendwo bei 3sat alle 4 Teile gefunden … weiß aber nicht mehr wie und wo, irgednwie indirekt dahin gekommen über Suchmaschine. Aber mein 1000er-DSL scheint für die Mediathek zu langsam zu sein.

  24. Pingback: Ab heute: Nicht der Süden auf 3sat – Voland & Quist

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.