Auwacka

Auf einen alten Eintrag kam heute ein Kommentar, von dem ich sehr hoffe kann, dass er ein Spaß ist. Unter der Überschrift „Hitler? Was hat der gleich nochmal angestellt?“ habe ich mich darüber aufgeregt, dass Spiegel Online einen Artikel, der davon handelte, dass die G8-Metropole Heiligendamm wegen Schlamperei bis vor kurzem noch Andolf Hitler als Ehrenbürger führte, mit einer Fotostrecke über das dritte Reich und den zweiten Weltkrieg bebilderte – inklusive Stauffenberg-Attentat und Atombombenabwurf auf Hiroshima. Ich fragte mich, ob die mir nicht zutrauen, zu wissen, warum das ein eher zweifelhafter Ehrenbürger ist und was die Atombombe mit Heiligendamm zu tun hat. (Die richtige Antwort kam vom Stralau-Blog: Es geht bei den Bilderstrecken oft nicht um Information oder so, sondern einfach nur um das Generieren von Klicks, damit man die Werbung teuer verkaufen kann …)

Und nun schrieb keineahnunglady:

was hat der hitler jezta in kurzen und eigenen wörtern erklärt gmacht???
etwas peiinlich zu fragen aba egal ihr kennts mich eh nicht persönlich !!
meine geschichteleherin boah bei der checkt man voll niix!!!

Nee, nee, das muss ein Witz sein …

(Volker Strübing)

Advertisements

11 Kommentare zu “Auwacka

  1. In meiner Abizeitung steht bei den dümmsten Sprüchen folgendes:

    „Der Nahostkonflikt, war doch der zwischen der DDR und uns. Warum berichten die da immernoch drüber? Ist doch vorbei!“

    Auf Nachfragen kam noch die Kompletierung des Bildes: Der Gaza-Streifen sei das Stück Gras zwischen der Mauer und dem Stacheldraht. Da wo die Wachtürme stehen, die uns vor den Kommunisten beschützt haben.

    Man weiß vermutlich nie genug, um sich guten Gewissens über die Wissenslücken anderer lustig zu machen. Aber wenn einer (Volker) mit so ner Horrergeschichte anfängt, muss man ja mithalten…

    ..mal gespannt, was noch kommt.

  2. War der Herr Hitler nicht Verkehrsminister? Und eine der vielen Strßen, die er damals bauen ließ, war dann tragischerweise „der Weg in die Katastrophe“.

  3. Schon witzig, dass ich ausgerechnet zu diesem Thema auch gestern einen Eintrag in meinem Blog verfasst habe. Kann das noch Zufall sein? Ich glaube ja.

    Und zu den Zitaten kann ich auch noch was beitragen. Da wurde im Physikunterricht gefragt: „Stimmt die Relativitätstheorie denn heute immer noch? Schließlich hatte Einstein keine Sachen wie Computer.“

  4. Ist doch gut, dass es solche Menschen gibt.

    So bekommen die Nazis durch Unwissenheit Zuwachs und die nächste Generation sorgt weiterhin dafür, dass Nazis immer schön Scheiße sind. Und das ist auch gut so.

    Schönen Abend noch ;)

  5. Ich glaube, dass sich die Annahme, dass der Kommentar ein Scherz sei, in der Verzweiflung begründet, dass man nicht wahrhaben möchte, dass es derart dämliche Menschen gibt.

    Ich glaub das…

  6. Das glaube ich auch. Das Schlimme ist aber, dass man solchen Menschen,wie der keineahnungslady aber auch einfach alles erzählen kann. Und sie glauben’s. Blindlings.

  7. Es ist meiner Meinung nach wirklich eine Kunst so wenig zu wissen. Es gibt ja sicher genug Menschen die sich sehr für Geschichte interessieren und die auch sämtliche fakten runterbeten können und dann gibt es menschen wie mich die sich kein Stück für Geschichte interessieren. Aber selbst ich habe die namen der wichtigsten Leute der Vergangenheit schon mal gehört und kann auch n bissl darüber sagen was die so gemacht haben^^. Ich hätte mit Scheuklappen durch mein Leben rennen müssen um wirklich nicht zu wissen was hitler gemacht hat.
    deswegen glaube ich das es eine Kunst ist. dafür muss man schon echt ignorant sein.

  8. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass keineahnungslady selbst mit Ahnung über die Historie daraus lernen würde..was m.M. das Wichtigere dabei ist.
    was ich jedoch noch viel erstaunlicher finde ist, dass Leute, die Volker’s Blog lesen, solche Fragen stellen (dürfen).
    Das stellt mein komplettes Weltbild/Schubladensystem auf den Kopf…

  9. Na so’n blog ist ja öffentlich, Schnipselfriedhof hat doch keine Zensur. Die veröffentlichen ja sogar meine Kommentare.

  10. solche leute kennen volkers seite doch auch nur durch Kloß und Spinne und das sind die sorte menschen die die hälfte der anekdoten nicht verstehen aber nach jedem satz gakern.
    ich glaube mit dieser jungen dame währe ein kleiner chat sicher eine gelungene samstagabendparodie XD
    das lsutigste ist ja immer, wenn jemand pardon so unterbelichtet ist, das alle schuld sind, die lehrer, die medien, die spieleindustrie aber nie die eltern die ihre Lendenfrucht ja so erzogen haben das ihm alles jehnseits des aktuellen alkoholpegels und des neusten handy mit nichtachtung straft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.