Das Spinne-Prinzip – Lektionen für ein glücklicheres Leben

Lektion 1:

Sich freuen, weil man aufgrund des Rauchverbots in Restaurants mit der Verdauungszigarette nicht mehr warten muss, bis alle aufgegessen haben, sondern einfach auf die Straße gehen kann.

Lektion 2:

Innerlich jubilieren, weil der Einzug einer Kita im Erdgeschoss den Leidensdruck bezüglich der doofen Wohnung so weit erhöht, dass man sich demnächst vielleicht endlich auf die Suche nach einer anderen begibt.

(Volker Strübing)

Advertisements

7 Kommentare zu “Das Spinne-Prinzip – Lektionen für ein glücklicheres Leben

  1. Aber so ’ne Kita im Erdgeschoss, was soll denn daran schlecht sein? Die haben bestimmt nichts gegen Mitternachtspartys und wenn man sich mit den Kiddies gutstellt, ist vielleicht sogar ab und zu eine warme Mahlzeit drin.

  2. Was daran schlecht ist ? na ganz einfach – man findet tagsueber keine ruhe mehr – und wenn man urlaub hat kann man frueh nicht wirklich aussschlafen – und ruhe wenn man krank ist gibts erst recht nicht

    (hab 1 jahr als erzieher in einer kita gearbeitet)

    herr srteubing – haben sie eigentlioch mal versucht – oder es vor – das rauchen auf zu geben ?

  3. Selbst eine Grundschule im nachbarhaus ist schecklich. In den Hessen-Ferien bin ich ab und zu in Niedersagsen und die schrein ewig rum. Man könnte mein die haben nur pause.
    Schrecklich
    ABer ich bin eher Kloß!

  4. ach so ein bisschen kindergeschrei kann einen immerhin zu einer bösen lesebühnenkindergeschichte treiben.
    hat bei mir zumindest immer geklappt, ärger macht kreativ. ist doch was^^

  5. lektion 1 klappt aber nur im winter, weil sommers die ganzen ollen nichtraucher die plätze draußen besetzen, und bei lektion 2 -na, weissich nicht- man erschrickt oftmals, was einem so als wohnung angeboten wird und beginnt darüber die, aus der man eben noch wegziehen wollte, zu mögen. aber mach ruhig, volker. behaupte dann aber nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt ;)

  6. Hey Volker, dann kannst Du den lieben Kleinen ja ‚Ein Ziegelstein für Dörte‘ vorlesen, dann kommt Stimmung in die Kita. Aber im Ernst, kein Mensch kommt doch auf die Idee bei Deiner exponierten Wohnlage, samt traumhaften Innenhof eine Kita aufzumachen oder?
    Liebe Grüße
    Holger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.