So bauhausmäßig und ohne Milchschaum

Das Kirsten und ich in die Arktis fahren, habe ich ja schon geschrieben. Aber nicht, warum wir das tun. Ich hoffe, die folgenden Videos klären das erschöpfend. Dafür werfen sie eine neue Frage auf: Was ist das für ein Hund?

Die Musik in beiden Clips stammt von Robert and the Roboters! Aloha und vielen Dank!

(Volker Strübing)

Advertisements

12 Kommentare zu “So bauhausmäßig und ohne Milchschaum

  1. Das klingt gut. Also, nicht nur die Roboters (es erfreut, dass diese auch mal außerhalb Dresdens wahrgenommen werden), sondern auch Eure Reise. Viel Spass und Erfolg! (Und macht was an der Seite ;-) )

  2. Entschuldige, volker, falls ich das in einem deiner vorherigen Beiträge überlesen haben sollte, aber wie lange fahrt ihr denn weg?

  3. wie schöööön!
    ich freu mich sehr für dich bzw. euch!

    ABER:
    erst für http://www.nichtdersueden.de werbung machen und dann braucht es ein passwort?

    und wo krieg ich nen fernsehapparat als leihgabe zum 3sat-gucken?

    schön, jedenfalls

    :)

  4. @komischerhund: ich glaube, wenn ich nicht irgendwo eine Fehlinformation aufgeschnappt habe, dass ich irgendwo gehört habe, dass Kirsten und Volker 7 Wochen weg sein werden. Würd mich aber nicht dafür verbürgen:)

  5. und vergesst die Heizpilze nicht! Und die Musikanlage mit den Wohnhaushohen Lautsprechern. Die Tiere langweilen sich doch sonst zu Tode da oben.

  6. Ja, wir werden so 6 oder 7 Wochen weg sein.
    Was sind Chouitsen?
    Hallo Anika, das Deck müssen wir schon schrubben. Zum Kielholen bräuchten wir noch wen … aber das kann ich nicht empfehlen.
    Hallo Uwe, die Muskanlage ist nicht notwendig. Die Tiere werden sich vor Lachen kringeln, wenn wir seekrank dort oben rumtorkeln.

  7. Ich wünsche Euch erst einmal viel Erfolg und kommt gesund zurück sonst fehlt ja auch die wichtigste Person beim Leseabend!

    Eine Frage zum zweiten Video: Wessen Köter war denn das? Da treffen sich das ganze Frühjahr lang die Arbeitslosen, Rentner und Penner im Berliner Tiergarten und sind sich einmal im Leben einig (das ist wirklich kaum vorstellbar). Bauen eine Truppe auf (aller NVA) zum Schutz der Gänseküken vor dem bösen Schwan und ihr dreht wie der Hund die Kanadagänse jagt. Ich hoffe der Hund war nicht von Euch sonst lebt ihr wirklich gefährlich im Tiergarten. Erst neulig habe ich gesehen, wie ein nicht mehr rüstiger Rentner mit seinem Spazierstock den Schwan verprügelt hat. Da habe selbst ich Angst bekommen und fahre zur Erholung jetzt lieber ins Umland :-).

    Immer an die wichigste Seemannsregel denken nicht gegen den Wind … spucken!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.