Intelligent Design widerlege ich doch mit der linken Arschbacke!

Und das meine ich wörtlich. Wie berichtet habe ich mich letzte Woche etwas unsanft auf eine Treppe gesetzt, wobei der Aufprall hauptsächlich von der linken Gesäßhälfte aufgefangen wurde. Diese ist bis heute nicht nur komplett verfärbt, sondern auch eine einzige große, deutlich über ihr rechtes Gegenstück hinausragende Beule. Jedesmal wenn ich mich setze oder in einer überfüllten Bahn gegen die Tür gedrückt werde, ist es also wiederum sie, die den Druck auffangen muss. Welcher intelligente Designer käme auf die Idee, einen geprellten und daher besonders empfindlichen Körperteil noch zusätzlich zu exponieren? Das einzig intelligente wäre doch, ihn ganz klein zu machen und zu verstecken! Hör mir uff!

(Volker Strübing)

Advertisements

3 Kommentare zu “Intelligent Design widerlege ich doch mit der linken Arschbacke!

  1. Hm… ich könnte jetzt erklären, warum es doch sinn machen könnte, aber lasse das mal. Hab schon vor langer Zeit beschlossen nur noch sinnloses Zeug als Kommentare zu hinterlassen und sage: Langsam würde ich deine Arschbacke gerne mal sehen. Es setzt sich ein merkwürdig lustiges Bild von deiner linken, bunten und geschwollenden Arschbacke (ohne sie zu kennen) in meinem Hirn fest… danke auch. Naja, jedenfalls gute Besserung oder wenig Druck (oder was auch immer man bei sowas wünscht) deiner linken Arschbacke….
    Viele Grüße

  2. Hat ja auch niemand gesagt, dass die Menschen so toll konstruiert wären. Ach moment mal, hat ja doch jemand: Krone der Schöpfung. Naja, eine Krone ist konstruktionstechisch jetzt auch nicht der Übervater, und bei Prellungen als Vergleichsgegenstand oder gar Vorlage erst recht nicht geeignet.

  3. Sehr amüsanter Gedankengang. Ich persönlich frage mich ja immer, warum die Evolutionstheorie ausschließen sollte, dass es einen intelligenten Designer gibt. Eine sich selbst weiterentwickelnde Schöpfung würde dem Schöpfer ziemlich viel Grips attestieren. Von dem er an die Anhänger gewisser, im Titel bereits benannten Theorien leider zu wenig gegeben hat. Schade…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.