Schnipsel vom 8.1.2008

  • Pro 7 sucht Deutschlands neuen Uri Geller. Wer um Himmels Willen will ein neuer Uri Geller sein? Für mich eine sehr, sehr tragische Figur. Vor allem, wenn man sich vorstellt, dass er kein Betrüger ist. Laut eigener Aussage ist er ja vom Blitz getroffen worden und hat auf diese Weise seine Psi-Fähikeiten von Gott, Außerirdischen oder sonstigen höheren Mächten erhalten. Stell dir vor, Gott macht dir eine Superkraft zum Geschenk und du packst das Geschenk mit leuchtenden Augen aus und stellst fest, dass es sich um die vollkomen unnütze und unspektauläre Fähigkeit handelt, Löffel zu verbiegen. Wie deprimierend.
    Und wenn du mal zu einer Superheldenparty gehst (falls du überhaupt eingeladen wirst), rufen alle „Uijuijui, da kommt Löffelverbiegeman!“ und lachen dich aus. Traurig, traurig. Irgendwann würdest du Amok laufen und dich an der Menschheit rächen, indem du alle Löffel der Welt verbiegst.
    Komisch eigentlich, dass Uri Geller das noch nicht gemacht hat. Ist wohl doch ein Betrüger.
  • An Bahnhöfen stehen immer so viereckige Müllcontainer mit Löchern für Glas, Papier, Verpackungen und Restmüll. Vorgestern habe ich am Ostbahnhof einen Mann gesehen, der einmal um den Container rumging, dann vor dem Restmüllloch stehen blieb, die Hose öffnete, seinen Schwanz in das Loch hielt und (vermutlich) reinpinkelte. Jetzt weiß ich nicht, ob man ihm zugute halten soll, dass er nicht einfach irgendwohin gepisst hat, oder ob das erst recht eklig war. Ich tendiere aber zu letzterem
  • Was ich an Frauen auch nicht verstehe, ist, dass sie oft mit so hohen Stimmen sprechen. Ist das nicht fürchterlich anstrengend?
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schnipsel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu “Schnipsel vom 8.1.2008

  1. Es klingt seltsam, ist aber so: Frauen haben höhere Stimmen, weil sie
    1. tendenziell kleiner sind als Männer
    2. öfter lächeln beim Sprechen, während Männer öfter den Unterkiefer vorschieben.

    Ob man das auf Ostasiaten übertragen darf, soll jemand anders entscheiden.

  2. Hi Volker, vielleicht droht uns ja ein Jahr voller unverständlicher Dinge. Gestern z.B. bin ich auf die myspace Seite von Sophie Scholl gestoßen, die da fleißig Blogeinträge schreibt. Ob es ihr ein Trost gewesen wäreals sie hingerichtet wurde? ‚Na wartet, wenn ich erst mal meine myspace-Seite habe…‘
    Und vor ein paar Tagen jubelte ganz MV über das erste Baby des Jahres in Deutschland. Mutti ist zwar erst 14, Papa 16, aber was solls: Wir sind auch mal Erster! Verstehe das einer. Beste Grüße aus MeckPomm! Holger

  3. Frauen haben nicht zwingend höhere Stimmen…wir hatten nur einfach keinen Stimmbruch. Auch rauchen und GinTonic helfen gegen hohe Stimme, wobei ersteres eigentlich eklig ist, zweiteres dafür um so leckerer.

  4. Richtigstellung: Frauen machen auch einen Stimmbruch durch. Nur „erniedrigt“ dieser sie nicht wie die Männer um einen ganz Oktave, sondern nur um ne Terz oder Quarte oder so.
    Gefährliches Halbwissen, die erste,
    Der Ernst

  5. ja genau, das ist furchtbar anstrengend, unsere tiefen Stimmen hinter der hohen zu verstecken. Dehalb müssen wir uns auch immer an euren breiten starken muskulösen Schultern anlehnen. Um uns zu erholen.

  6. Oh je, oh nein, ach jemnineh, aber als ich gerade las, dass Frauen keinen Stimmbruch bekommen (bzw. nur einen geringer sich auswirkenden – aber galt das eigentlich auch für Hildegard Knef???), fiel mir folgender Kommentar bzw. wirklich flacher Witz ein:
    Wieso bekommen Männer keine Zellulitis? – Weil’s sch…. aussieht.

    (Ich befürchte und hoffe – zu meinen diesseitigen Gunsten – wirklich, dass ich für diesen Mist, den ich auch noch verkommentiere, in die Kommentarhölle komme. Soll Volker mich bestrafen! Aber wie bekommt mann eigentlich seinen blöden Hang zum flachen Witz in den Griff? Weiß jemand funktionierenden Rat?)

  7. Mit der Uri Geller-Show legt Pro7 die Messlatte für den größten Mist des Jahres schonmal ziemlich hoch – wenn das erst der Auftakt ist, dann hör ich lieber das ganze Jahr öffentlich-rechtliches Radio!

  8. Mir zerbrechen immer die billigen Löffel mit dem Plastegriff am laufenden Band.
    Prädestiniert mich das als Zwischenwerbeblocklückenbüsser,Herr Strübing?

  9. Was hat der Herr Geller eigentlich die ganzen Jahre zwischen Wim Thoelke und Pro 7 gemacht? Der Bedarf an Löffelverbiegern scheint ja nicht gerade enorm groß zu sein. Hat man ihn zur Drogenbekämpfung eingesetzt (Ey, Alter, verpiss disch und lass mein Löffel in Ruh!)? Kann so jemand erfolgreich an Umschulungsmaßnahmen in Richtung Gabelverbieger (nicht lachen, Gabelstapler gibts ja auch) teilnehmen?
    Ist er etwa auch für „Keinohrhasen“ verantwortlich, weil er ihnen…naja…?

    Herr Rainer Holbe! Herr von Buttlar! Herr von Däniken! Ja ich meine auch sie. Bringen sie gefälligst ein geheimnisvoll leuchtendes Licht in diese Angelegenheit!

  10. also ich finde wir sollten dem netten mann der in den mülleimer pinkelt viel mehr aufmerksamkeit schenken, denn ist es nicht genau das was er will? aufsehn erregen und ausmerksamkeit?! ich meine wie sehr kann man denn noch siene abneigung zu den ganzen mülltrennungsaktionen verdeutlichen …. wo er doch drauf pinkelt. dessweiteren find ich es sehr sozial von ihm das er nicht in irgendeine ecke pinktelt ,wie man es vom bhf zoo gewohnt ist, sondern sich auch noch gedanken gemacht hat, in welcen dieser vielen behälterer er es tut.

  11. Und wieder bin ich nur froh kein Fernseher zu besitzen.

    Leider wird die Fähigkeit, Luft zum stinken zu bringen, nicht als Superkraft anerkannt … schade eigentlich.

    Was ich mich noch Frage, wie schafft er es Suppe zu essen, wenn sich doch jeder Löffel unter sein Fingern verbiegt?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.