Mittags gemütlich anfangen – und abends ein Ei essen

Bin beim surfen auf einen Kochblog gestoßen. Ein Beitrag beschäftigt sich mit dem perfekten Frühstücksei – wissenschaftlich. Zitat: Im Experiment habe ich ein Ei von 45 mm Durchmesser 15 Minuten bei 70°C erhitzt. … Als Bedingungen, unter denen ein perfektes Frühstücksei entstehen soll, gibt M. Lersch 6 Stunden bei 65°C an.

(Andreas Krenzke)

Advertisements

7 Kommentare zu “Mittags gemütlich anfangen – und abends ein Ei essen

  1. Super ich werde wohl nie ein perfektes Frühstücksei essen denn ich müßte dann es ja dann um vier Uhr aufsetzen damit ich es um zehn genüsslich verspeißen kann! Das geht ja mal gar nicht! Dann noch etwa alle zehn Minuten die Temperatur prüfen und nachkorrigieren! Bei aller Liebe zum Ei ,dass ist wirklich zu viel verlangt!

  2. ich könnt‘ die formel simpelhin nicht gebrauchen, meine „log“-zeiten sind gottseidank vorbei. ich koch die lecker-eier nach intuition, kommt meistens auch annähernd perfekt (tendierend zu perfekt). (-:

  3. Man sollte glauben, dass Leute, die sich damit beschäftigen, nichts anderes am Morgen zu tun haben, als ihr perfektes Ei zu zubereiten. Ich hingegen muss mich duschen, den Rest auf den Frühstückstisch packen und auch sonst noch einige Dinge erledigen.
    Das perfekte Ei wird viel zu überbewertet! Man kann sich auch einfach einreden, es sei perfekt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.