Kassandra und der Weihnachtsmann

Ein Märchen für die ganze Familie. (Und für die kaputte.)

000.jpg

000-leer.jpg

Es war einmal eine komische Frau namens Kassandra. Kassandra war oft traurig, weil ihr niemand zuhören wollte. Sie erzählte aber auch immer einen Quatsch! „Wir werden alle sterben!“ oder „Noch ehe euer viertes Kind geboren, werden die Blumen, die dir dein Liebster zum ersten Rendeszvous mitbrachte, verwelkt sein!“ – solches Zeug, niemand wollte das hören!  

000-leer.jpg

002.jpg Sie fand eine Arbeit im Comedy-Quatsch-Club, denn nur dort hörten die Leute gerne komischen Frauen zu, die Quatsch erzählten. Aber irgendwie war das auch nicht das richtige.

000-leer.jpg

Einmal traf sie auf dem Heimweg von der Arbeit den Weihnachtsmann.
„Was wünschst du dir?“, fragte er Kassandra.
„Dass mich wenigstens einmal im Leben jemand ernst nimmt!“, antwortete die Frau.
003.jpg

000-leer.jpg

004.jpg „Ho, ho, ho!“, lachte da der Weihnachtsmann und ging schmunzelnd weiter.

(Volker Strübing)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cartoons veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu “Kassandra und der Weihnachtsmann

  1. mhm, werd‘ ich heut unterm (absenten) weihnachtsbaum vorlesen. da fühlt man sich schon wieder ganz wohlig ums herz, wenn es andern übel geht. arme frau kassandra.

  2. boah, volker! Du hast also ´n tuschkasten jekricht, is dit schön :) ich dachte kurz, ich bin bei katz und goldt. die magst Du ja zwar nicht, obwohl die überwältigend gut sind – aber ich schwöre: ich war und bin zutiefst beeindruckt. und zwar von Dir. frohe weihnachten!

  3. unglaublich
    so eine weihnachtsgeshichte wird sonst nirgends zu finden sein
    allein schon wegen der überschrift

  4. Danke, dass du auch an die kaputte Familie gedacht hast! Da fühle ich mich ja glatt wieder als Teil der Gesellschaft. Aber kannst du nicht noch einen machen, wo endlich mal jemand auf die arme Kassandra hört? Die kann einem doch wirklich leid tun. Sie leidet doch nicht nur deshalb so, weil sie keiner erhört, sondern weil sie weiß, dass es den anderen besser gehen würde, wenn sie auf sie hörten.
    Oder ist sie dann eine andere?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.