Was würde Churchill dazu sagen?

Volker kann man, glaube ich, mit drolligen Statistiken immer eine Freude machen, darum will ich das jetzt mal tun – ist ja schließlich Weihnachten: Marathonläufe retten Menschenleben, weil auf den gesperrten Straßen weniger Autofahrer bei Unfällen sterben. Und das, obwohl bei Marathonläufen auch Menschen gestorben sind, und zwar 26 Teilnehmer – das sind 0,8 Tote auf 100 000 Teilnehmer. Weil aber die Straßen zugunsten des Sports gesperrt waren, habe es 46 Verkehrstote weniger gegeben. Damit seien für jeden Toten beim Marathon 1,8 Verkehrstote vermieden worden.

(Andreas Krenzke)

Advertisements

4 Kommentare zu “Was würde Churchill dazu sagen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.