Spaß am Computer – Heute: Windows Movie Maker

Bild 1:

Die Tatsache, dass im oben abgebildeten Fenster zwar ungefähr ein Dutzendmal davon die Rede ist, dass nun ein Film gespeichert würde, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es 1 Minute später zwar keinen Fortschritt im Fortschrittsbalken gab, dafür aber einigen bei der Berechnung der verbleibenden Minuten:

windows-2.jpg

Bild 3, inzwischen sind wir bei einem Tag, 3 Stunden und 20 Minuten:

windows-3.jpg

Ratet mal, was ich gedrückt habe:

windows-5.jpg

War übrigens nichts kompliziertes, echt nicht. Nur ein importiertes Avi-Movie, dass ich in anderem Format speichern wollte.

 (Volker Strübing)

PS: Bin heute unterwegs. Habe aber vorsorglich alle Lampen zuhause brennen lassen, zum Protest gegen den „Licht Aus“-Tag, die bescheuertste Aktion seit „Saufen gegen Rechts“. Wie wär’s mal mit „Hirn an?“ oder „Klappe zu?“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zumutungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu “Spaß am Computer – Heute: Windows Movie Maker

  1. Was war noch einmal Windows? Irgendetwas mit alten Männern mit nichts drunter?

    Habe mir extra 23 Zeitschaltuhren gekauft, damit ich nicht vergesse alle noch aussenen Lampen anzumachen!

  2. Volker ich bin stolz auf dich! Erstens weil du dir dass da oben so lange angetan hast und zweitens weil du für einen sinnfreien Protest gegen eine sinnfreie Aktion auch noch Geld ausgiebst *grins*. Aber ich hab um achte auch gekocht, den Rechner und das Radio laufen gehabt und in mindestens zwei Zimmern meines Palastes Licht an gehabt. Ich mein einen Energieversorgungssupergau wegen Netzüberlastung (ich hab immer noch nicht verstanden wie das ohne Nutzung zu Stande kommen soll) ääöhh wo war ich ach so naja hätte man ja nicht verantworten können. Man überlege nur es wäre dann der Strom für das ganze Wochenende ausgefallen, da wäre ja das ganze gute Dönerfleisch vergammelt und dann hätte man das entsorgen müssen,was ja wieder Energie verbraucht und dann hätte man mehr neue Kühe schlachten müssen und dafür dann auch mehr Kühe züchten müssen und die sind doch derzeit so umweltschädlich wegen der Abgase die sie produzieren… ! Na und das haben wir nun erfolgreich verhindert!

    LG
    die Kunkel

  3. Das mit Windows hört sich an wie Deutsche Bahn. Da hatte ich auch mal eine total moderne ICE-Anzeige, die mir um 17.51 Uhr versprach, um 15.51 Uhr in Weimar anzukommen. Leider weiß ich nichts über einen Taskmanager bei der DB, den man bei schwerwiegenden Programmfehlern einschalten kann. Da bleibt eben doch nur der Blue Train of Death…
    (hier der dokumentierte „Zugabsturz“: Absturz
    Mfg
    Olga

    p. s.: Ich war letzten Dienstag bei LSD im Bassy-Club und fand es echt nett und ich versuche, wieder zu kommen. Ich sehe mich allerdings mit einem mächtigen Gegner konfrontiert: Die Bahn…….uuuuuuuuuuuuuuuh!

  4. Hallo Robert,

    „Super“ kenne und verwende ich auch (trotz des bescheuerten Namens). Aber das hat mir in diesem Fall nicht geholfen. Ist ne lange Geschichte … Trotzdem danke für den Tipp!

    Hallo Olga,

    hihi, solche Anzeigen kenne ich auch. Bei überlichtschnellen ICEs wäre das ja noch zu verstehen, aber so … man denkt immer gleich: „Oh Gott, heißt das, ich muss im Zug übernachten?“

  5. hallo lieber volker

    ich hab dich verlinkt auf meiner seite.. ich sag mal bescheid nicht dass man böse wird oder so.. liebe grüsse

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.