Was ist denn heut mit WordPress los? Hilfe!

So ein Mist. Hab vorhin einen Beitrag geschrieben, der jetzt plötzlich verschwunden ist. In meiner Liste der letzten Aktivitäten steht er noch drin, aber wenn ich drauf klicke und ihn bearbeiten will, kommt die Nachricht, dass er nicht existiert. Und die Videoseite habe ich vorhin auch aktualisiert und jetzt sind die Aktualisierungen verschwunden. Scheiße, scheiße, scheiße.

Hat vielleicht jemand meinen Beitrag von heute morgen „Schnipsel vom 21.11.07“ per RSS bekommen und kann ihn mir zuschicken? Das wäre schön. War zwar kein Highlight, enthielt aber teifschürfende Erkenntnisse zu Themen wie Lippenpiercings, Funktionsunterwäsche und neumodischen Akkus, die ich der Welt nicht vorenthalten darf!

(Volker Strübing)

Nachtrag, 2 Minuten später: Jetzt ist alles wieder da. Hat mir da der Cash einen üblen Streich gespielt? Nee, kann nicht sein. Denn im Cash hätten die neuen Sachen drin sein müssen, außerdem kanne r die Seite mit dem „Dieser Beitrag existiert nicht“ nicht aus dem Cash gehabt haben. Na, da hatte WP wohl einen kleinen Schluckauf. Kann ja jedem mal passieren.

Advertisements

23 Kommentare zu “Was ist denn heut mit WordPress los? Hilfe!

  1. Kleiner Hinweis zur Aussprache (Pronaunsiäischon):
    Es heißt nicht „Käsch“ und auch nicht „Käitsch“, sondern „Kascheeee“ (mit Akson Tegü oder Graf oder wie der bergauf halt heißt)…


    Ok, nicht zwingend witzig, aber über sowas können sich die Informatiker hier im Büro den ganzen Tag amüsieren…

  2. Muß mal klugscheißend dazwischen gehen: Laut Lehikon wirds doch genau wie Cash ausgespochen. Hab bis eben immer Käisch gesagt. Is ooch egal…

  3. @Matthias: Schon klar, aber der Informatiker als solcher amüsierst sich halt gern über soetwas, besonders wenn es über die Supporthotline reinregnet ;) Gut ist auch immer noch wenn sich Drucker oder ähnliche im Powershave-Modus (Pauaschäiff) befinden… ;)

  4. Lehikon, ih (steht das eigentlich für „ihr“ oder für „ich“?) und dazu noch etliche Merkwürdigkeiten in Zeichensetzung und Großschreibung. Also ich muss ja schon sagen: Man kann doch noch mal draufgucken, bevor man auf „Submit comment“ drückt.
    „accent aigut“ oder „Akut“ ist der Akzent, der nach oben geht. Mit dem „slash“ oder auch „Schrägstrich“ hat er nur die Richtung gemeinsam, mit dem „back slash“ nicht mal die.
    Ach, und das Ding in guns ’n‘ roses heißt „Apostroph“ oder auch „Auslassungszeichen“. Aber das ist natürlich kein Name für einen Musiker.
    Aber, naja, das nur am Rande. Die Kultur des Abendlandes ist ja sowieso am Untergehen. (Hab ih ghört.)

  5. ich hatte nur ein Proble, das ich bei einem anderen Blog einen Kommentar hinterlassen habe und der dann über (!) dem Kommentar angezeigt wurde, auf den ich mich bezog. Unangenehm, hat nichts mit dem Thema zu tun – aber ich wollte das einfach mal loswerden!

  6. Pingback: Wir haben/hatten offensichtlich ein paar Softwareprobleme « Watchblog Islamophobie

  7. also ick denke, dat mit dem olln mythos westberlin, also dattie da alle immabloß rumhengn unn nüschte beitrahn zum westdoitschn bruttosotzialprodukt, also anjesichts der hier jeäußertn jesamtproblematik würde ick ditt kejnesfalls abchtraitn, sondan im jejntail also juthaissn, wennse die mauer, also sowat wie ne nördmaua oda sangwama plockmaua wida arrichtn würdn weeßickwo blooß damittie entlischma übawattandres sischmajedankn machn als fucking satzzeichn. maim mundjeruch zum bleistift, da hammwa nämmichma n ächtet problem wa, ditt is maine ealische mainung. prost waschmaschine

  8. hihi … Ina macht dit hilfscheckerbunny. das mit den zeichen und ihrer setzung ist leicht erklärt: manchmal hätte man gerne anführungsstriche, auch gänsefüßchen genannt, gibt aber bloß zollzeichen auf der tastatur. oder man wünschte sich ein apostroph, wüsste sogar, wo es hingehörte (darf man da eigentlich noch „hochkomma“ zu sagen?), tastatur spuckt aber akzente aus. okay, die tippfehler sind -wegen der individuellen note- natürlich selbst gemacht. damit´s nicht noch mehr werden, verzichtet man dankend auf groß- und kleinschreibung. die alternative wäre, stereototalmäßig alle zeichen auszuschreiben. aber ob das gut aussähe FRAGEZEICHEN

  9. Also ich, als regelmäßiger Leser des Blogs und auch der Kommentare, muss mal in Norbert’scher Manier fragen: „Wat quatsch’n ihr da?“ :-)

  10. Also Volker da ich ja um dein Wohlergehen besorgt bin aber leider auch nicht immer auf dem neuesten Stand der Technik,habe ich nu für dich mal recherchiert in Sachen „Funktionsunterwäsche“.
    Schau mal da hat jemand eine Facharbeit(!) zu dem Thema geschrieben:
    http://www.baumann-online.de/ho_alois-kiessling/facharbeiten/funktionsunterwaesche/funktionsunterwaesche.htm

    Also im Wesentlichen geht es glaub ich darum,dass du anfangen musst Extremsport zu betreiben damit du ordentlich schwitzt(vtl kann man damit aber auch in die Sauna oder sich mit Skianzug vor die Heizung setzen,ich weiß aber nicht wie das dann mit der Funktionsgarantie ist).Naja jedenfalls transportiert die Funktionswäsche,dank der Absorbic-Faser(!) dann dein Transpirant nach außen oder so…!Ob das nu unbedingt wünschenswert ist mag dahin gestellt sein…

    Ach ja und wenn ich mir mal nen Hund zulege dann nenne ich ihn glaub ich Abostroph :)

    LG
    die Kunkel

  11. Wow da hab ich ja grad noch was ganz Dolles entdeckt,dass darf man den Funktionswäschefans nicht vorenthalten!!!
    X-Action-Funkionswäsche,der Hammer:


    LG
    die Kunkel

  12. Zurzeit hat WordPress auch wieder einige Bugs, mit denen sie zu kämpfen haben
    Grundsätzlich arbeiten die aber fieberhaft hinter den Kullissen
    ja, okeee ..ich gebs zu: bin WordPress Fan :)

    Freu mich auf das nächste Treffen in jena :) Wer ist dabei?

    Gruß

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.