Schnipsel vom 1.11.2007

  • Letzten Freitag war ich zu Gast bei der Darmstädter Dichterschlacht – dem größten regelmäßig stattfindenden Poetry Slam Deutschlands (und einem sehr schönen noch dazu). Ebenfalls dabei war Björn Högsdal, den ich vorher nur vom Hörensagen und mal kurz sehen kannte und der zwei wirklich sehr, sehr tolle Texte vorgetragen hat. Und hinterher sagte er etwas sehr Schönes über das Rauchen: „Wenn Zigaretten gesund und kostenlos und lecker wären, würde ich Kette rauchen.“
  • Am Dienstag gab es dann so eine Art privaten Kochslam in Ueckermünde. Ich trat an mit Eierschecke mit Fraktalgemüse, wurde aber im zweiten Gang von Axel mit einem metaphysischen Wunderakt im nietzscheschen Sinne vom Minderheitenblech ausgestochen (unter anderem waren Schafskäse und Honig im Spiel).
  • In meinen Schnipseln vom 19.10.2007 berichtete ich über peinliche Werbeplakate in Köln, die ich leider nicht mehr zu fotografieren geschafft hatte. Jetzt wurden mir Beweisfotos zugespielt.
    Das folgende hatte mich besonders beschäftigt und dazu geführt, dass ich mich in Köln unter der Dusche sehr, sehr unwohl fühlte:

    imgp7678.jpg

    Und das hier ist auch nicht schlecht gut:

    imgp7679.jpg

    Sowas passiert, wenn Werbetexter „frech“ sein wollen …

    Vielen Dank an Lukas für die Fotos!

  • Märchenbücher sind ja das neue große Ding, wenn man reich und berühmt werden will. Darum habe ich jetzt auch eins geschrieben und lese es heute bei der Chaussee der Enthusiasten vor. Es ist das Märchen vom lieben König und dem bösen Monster.

    maerchenbuch.jpg

  • Auch ’ne neue Erfahrung: Im Regionalexpress an der Steuererklärung arbeiten …
Advertisements

17 Kommentare zu “Schnipsel vom 1.11.2007

  1. ooooooch … und kann man das dienstag vielleicht nochmal bestaunen? oder wann anders? ich verlasse doch grad schon wieder stadt-land-fluss, um es mir woanders auf die brille regnen zu lassen.

  2. hihi, ich habe früher auch mal Märchen gemacht. Alllerdings hab‘ ich die auf eine Kassette gequatscht, anstatt sie so schön aufzuschreiben…sollte ich mal wieder anhören und abschreiben. Vielleicht werde ich dann ja auch reich?^^

  3. Nö, das ist ein Kater oder war zumindest mal einer. Er hört auf den schönen Namen Emil Zatopek, wohnt in Ueckermünde und liegt tagsüber meistens in der Buchhandlung rum.

  4. Hallo Ina, sorry, das war wohl nix mit dem kennerblick ;) Ist ’n Kater (wenn ihm auch ein katertypisches Ausstattungsmerkmal operativ entfernt wurde.) Heißt entweder Oskar oder Emilio. Wenn er zum Kompott auch nur noch drei Beine hat, ist es Oskar, aber das ist natürlich nicht zu sehen.

    Hallo Steffi, klar, werde ich den leuten damit auch am Dienstag und bei jeder sonstigen Gelegenheit auf die Pelle rücken.

    Hallo Bea, nein, weil es in unserem Land tatäschlich noch Ortschaften ohne ICE-Anschluss gibt.

    Hallo Anika, nichts überstürzen! ih probiere das mit dem Reichsein erst mal aus und sage dann Bescheid, ob ichs empfehlen kann!

    Hallo Holger, na toll, hätte ich Deinen Beitrag nicht erst eben entdeckt, hätte ich mir einige Schreiberei ersparen können. Schöne Grüße nach McPomm!

  5. Ja,Volker, ich wüsste nicht, was an meinem Kennerblick auszusetzen ist: Nach dem, was du schreibst, passt doch eigentlich beides sehr gut: e i n e Kater und auch e i n Katze.

  6. ich dachte, du antwortest jetzt so was wie :“ich fahre mit dem RE, weil man so die schönen landschaften deutschlands besser sieht“. oder :“ich fahre mit dem RE, weil man dort mitten im volk ist und ideen für neue schöne schnipselgeschichten bekommt.“ oder:“ich fahre mit dem RE, da ich das risiko eines streiks nicht fürchte.“
    oder: „ich fahre mit dem RE, weil ich diese dämlichen ICE´s verabscheue, da sie unnötig, umweltzerstörend, teuer, aber auch nicht schneller sind!“

    …ja, so hatte ich mir das gedacht.

  7. Gibt es in dem Märchen auch eine Prinzessin, die sich in das Monster verliebt und den König ganz unglücklich macht? Oder ein Hexe, die den König zum Monster werden läßt und das Monster zum König? Katzi konnte auf jeden Fall danach schön schlafen. Das läßt auf ein Happyend schließen. Ich würde mal sagen, König und Monster verlieben sich ineinander, weil Monster eigentlich eine verzauberte Prinzessin ist….

  8. Die Steuererklärung im Regionalexpress? Lass die doch lieber vom Computer ausfüllen. Der schickt die dann auch gleich ans Finanzamt. Mit dem Programm Elster.
    Ich lese aus den Zeilen: Du hast ein bißchen Behördenangst. Hatte ich auch mal, aber lass dir gesagt sein: In den Behörden sitzen auch nur Menschen. Hauptsache, da is irgendwo was angekreuzt.

  9. @Jayman es gibt so psychedelisch anmutenden Blumenkohl genannt Romanesco auf den diese Betitelung hervorragend passt!
    Fraktal = in Stücke zerbrechen. Objekte die aus vielen kleinen Kopien ihrer selbst bestehen.Es gibt sowas als digitale Bildschirmschoner.

    LG
    die Kunkel

  10. @volker hihi lustich!ich dachte auch das hättest du dir oder sontswer sich ausgedacht,weil es eben so anmutet!Hätte nicht gedacht,dass dat schon so bei Wiki so drinne steht!Boah die mathematische Formeln sind echt…puuuhhh..da komm ich nimmer mit!Und der gute alte Pythagoras hatte da wie es scheint auch mal wieder ordentlich mitgemischt!

    LG
    Die Kunkel die heute ihre erste Fahrstunde überstanden hat

  11. So schlecht kann die Werbekampagne der Rheinwasserleute nicht sein, wenn sie a) Deine Aufmerksamkeit erregt und b) sogar von Dir in Deinem weltberühmten blog erwähnt wird. Es gilt auch hier: Es gibt keine schlechte Aufmerksamkeit…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.