Frische Luft! Teufelszeug!

Urlaub! Drei Tage auf dem platten Land! Und wegen Zeitumstellung und frischer Luft dreht die innere völlig durch. Um 7 bin ich aufgestanden und habe einen Sonnenaufgangsspaziergang gemacht:

uecker02.jpg

uecker01.jpg

Und dann, zurück im Ort und frühstückend, stellte ich wohlwollend fest, dass der Nordkurier über mich berichtet:

presse.jpg

Keine Ahnung, was das bedeutet. Ist wahrscheinlich so ein regionaler Code und heißt: „Volker Strübings neues Buch fetzt urst.“

Gestern habe ich einen echten Esel gesehen (das Tier unscharf im Hintergrund; das Tier vorne ist eine sogenannte Katze):

esel01.jpg

Enten auf der Flucht:

esel02.jpg

Außerdem habe ich meinen ersten abendfüllenden Spielfilm gedreht. Ein revolutuionäres Meisterwerk, sowas hat’s noch nicht gegeben:

video.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu “Frische Luft! Teufelszeug!

  1. Wirklich ein Meisterwerk! Vor allem, wenn man bedenkt, daß der Film bereits fix und fertig letztes WE im Abendprogramm an einem anderen abgelegenen Ort auf dem platten Land vorgeführt worden ist.
    Von mir gibt’s „fünf Sterne“ und eine Weiterempfehlung an alle, die die totale Entspannung suchen. Ihr werdet sie in diesem Film finden!

  2. Falls es ihnen irgendetwas bedeutet: Er ist einer der besseren Stürmer der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern.

  3. ich will auch! Aufs Land. Mich von frischer Luft umhauen lassen. Um sieben aufstehen und um 19 Uhr ins Bett schlüpfen. Miezen und Esel sehen….hach.

  4. Ja Volker das ist doch Lagerfeuerromantk-reloaded-directorscut oder?Teil 1 bis 23 hab ich nämlich schon gesehen!Bist ja ein alter Hase auf dem Gebiet des romantischen Liebeshorrorthrillers!
    Zum Glück ist Herbst,die warme Farben kann man als Städter besser aushalten als das allzu satte Grün des Sommers!
    Ich hab nun auch zum ersten mal in meinem Leben ein Bild von einem unscharfen Esel gesehen.Danke dafür.Sind ja seltene,dank des Autofokus und des Verwackliungsschutzes vom Aussterben bedrohte Tiere!
    LG
    die Kunkel

  5. Liebe Anika, Du machst das doch auch regelmäßig! Dann darbt Dein Blog wie meine Zimmerpflanze, aber dafür bringste dann immer schöne Neidischmachfotos für die Hiergebliebenen mit. jetzt war ich mal dran.

    Liebe Kunkel, die bedrohten, unscharfen Esel haben mich ja sehr erfreut :) Scharfe Miezen wie im Bildvordergrund nehmen wirklich langsam überhand. wie vorne zu sehen nehmen dagegen überhand.
    Aber das Bild ist auch mit AF aufgenommen, allerdingsr mit ner tollen, 11 Kilo schweren Spiegelreflexkamera …

    Hallo Malte, das Stativ heißt „Joby Gorillapad SLR“ und ist echt großartig. Als ich neulich beim WDR Poetry Slam hinter den Kulissen damit gefilmt habe, sind sogar gestandene Kameraleute ganz neidisch geworden, als ich meine Videokamera damit an den ulkigsten Orten befestigt habe. Gibts in großen Foto-Läden oder bei Ebay. Unbedingt die SLR-Variante nehmen oder noch besser „SLR Zoom“.

    Nein, ich kriege weder Geld noch kostenlose Stative von denen. wenn sich das aufgrund dieses Kommentars ändern sollte, beschwere ich mich aber nicht :)

  6. … 11 kilo sind aber nu wirklich übertrieben. nimm doch den akku raus, dann wiegt se fast nüscht mehr :)

    volker&fußballanekdoten sind ja sonst auch nicht so als traumpaar bekannt, deswegen ist der zeitungsschnipsel … sensationell. große freude meinerseits!

  7. Hey Volker ich kann dich beruhigen ich gehöre mal ganz und gar nicht in die Kategorie „scharfe Mieze“ !Ich bin eher so die vom Aussterben bedrohte unscheinbare,scheue,gemeine Wohnungskatze!Aber ich bin es freiwillig und gern! : )
    Nuja aber das mit den vielen scharfen Miezen ist nun mal der Preis der Popularität! ;)

    Miau
    die Kunkelin

  8. Hallo Steffi, einigen wir uns auf 10,5 Kilo ;) Ich hab’s ohne Akku probiert aber da wurden alle Bilder stark unterbelichtet. Sehr stark unterbelichtet. unterbelichteter geht’s kaum. Da hat nicht mal die Software noch was rausholen können – aber hey, wer für ein Foto nicht bereit ist, sich den Rücken zu ruinieren, der soll mal schön mit Handykamera oder Wegwerfknipse weiterfotografieren!

    Hallo Kunkelin: Scharfe Miezen werden auch total überbewertet. Was die am besten können ist doch, sich immerzu in den Vordergrund zu drängeln (siehe Beweisfoto oben).

    Hallo Anika, entschuldige! Natürlich darfst Du jammern. Ich würde nie jemandem das Jammern verbieten, wie auch ich mir nie das Jammern verbieten lassen würde!

  9. ..und sich damit in ein ästhetisch schlechtes Licht rücken!Guck ma wie die so grünlich schimmert und die Perspektive ist ja auch eher unvorteilhaft!Deswegen fokusiert man auch direkt den seltenen Esel und bemerkt die unspannende Mieze erst beim dritten Blick!Jetzt aber Schluss mit dem Unsinn….!
    Lass uns über die Gänse reden ; )

    LG
    die Kunkelin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.