Slam 2007 (8) – Letzte Worte

Ich hoffe, meine etwas bizarren Blog-Glückwünsche an Marc-Uwe Kling waren nicht zu missverständlich. Auch wenn da nur steht: „Es trifft keinen Falschen“ hat es, wie ich finde, den einzig richtigen getroffen. Und das trotz einiger großartiger Beiträge im Finale und obwohl ich auch anderen Leuten – Micha zum Beispiel – einen Sieg ebenfalls von ganzem Herzen gewünscht und gegönnt hätte. Marc-Uwe war aber nun mal der beste. Ko hat’s am besten beschrieben.

Vielen Dank auch an dieser Stelle noch mal an das Organisationsteam und alle Helferinnen und Helfer – ihr habt’s uns kleinmütigen Zweiflern ordentlich gezeigt!

Und auch wenn ich das Wortspiel „Slamily“ eigentlich sehr unästhetisch finde, so hat sich doch mal wieder gezeigt, dass es nicht von ungefähr kommt.

Schön war’s.

Und ab morgen schreibe ich wieder über andere Sachen :)

(Volker Strübing)

Advertisements

2 Kommentare zu “Slam 2007 (8) – Letzte Worte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.