Kriminelle Polizisten

Gerade lief auf 3sat „neues“ zu den Themen Datenschutz, Vorratsdatenspeicherung etc. Ein Datenschützer namens Federath (?) wurde zu den Gefahren befragt, die die Vorratsdatenspeicherung auch für „unbescholtene“ Bürger mit sich bringen kann und sagte sinngemäß:

… die gespeicherten Daten interessieren natürlich nicht nur die Strafverfolgungsbehörden, sondern sie wecken auch die Begehrlichkeiten anderer Krimineller …

(Gedächtniszitat)

Ich habe es leider nur mit einem, naja, mit anderthalb Ohren gehört, aus dem Ohrenwinkel sozusagen. Kann das jemand bestätigen? Wenn ja, dann wäre das ganz bestimmt einer der schönsten Versprecher, die ich in letzter Zeit gehört habe … hach, dann wäre es nur schade, dass sowas nicht Stoibver (Quatsch! Schäuble meinte ich)  oder so rausgerutscht ist ;)

(Volker Strübing)

NACHTRAG, 18.00 Uhr: Richtig gehört! Die Sendung gibt es online unter: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/14/0,4070,5557486-5,00.html (Vielen Dank an pab für den Link!). Bei 9:45 min. sagt Prof. Dr. Hannes Federath:

… aber wenn solche Daten einmal vorhanden sind, dann wecken sie natürlich nicht nur Begehrlichkeiten bei den Stafverfolgern, sondern selbstverständlich auch bei anderen Kriminellen …

Hihi, guter Mann. Und ich muss endlich mal meinen PC bei der GEZ anmelden – das Online-Angebot is‘ ’ne feine Sache …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stasi 2.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “Kriminelle Polizisten

  1. wie geil is das denn?
    naja, wenigstens einer der es erkannt hat, dass unsere strafverfolgungsbehörden mit nicht ganz legalen mitteln arbeiten.

    (vorrausgesetzt das zitat stimmt)

  2. wenn dem noch einer sagt „wer nix zu verbergen hat, hat dem auch nix zu befürchten“ dem ist totale Missgeburt, isch scchwör!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.