Es geht voran

Was habe ich meinen Freund, Lesebühnenkollegen und Gelegenheitsschnipselfriedhofsgärtner Andreas Krenzke um diesen Leserbrief zu einem seiner Texte in der Berliner Zeitung beneidet:

Hintergründiger Humor und eine unerwartete Pointe lässt der Beitrag vermissen. Stattdessen schüttet der Autor ein gerütteltes Maß an Dreck aus.

Mein Zeugs wird normalerweise entweder ignoriert oder gelobt. Besonderes letzteres freut mich natürlich sehr, und ich weiß auch, dass dies hier Jammern auf hohem Niveau ist, aber: Einmal sollte sich jemand so richtig beschweren. Dank meines Mecklenburg-Liedes wurde mir nun auch dieser Wunsch erfüllt, und eine weitere Sprosse auf der Karriereleiter ist genommen ;-)

abklatsch.jpg

(Volker Strübing)

Ein Kommentar zu “Es geht voran

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.