jetzt schönerer Keller

Nach 2 Tagen ohne Internet geht jetzt das Telefon nicht mehr, und alles, weil wir auf einen billigeren Tarif umsteigen, wo alles viel billiger und viel schneller und, und, und… Na ja, wir dachten, viel billiger heißt, die Telekom verdient weniger, und wird sich in Zukunft solche Frechheiten, wie die Verunzierung unseres schönen Berliner Fernsehturmes zur Fußball-WM nicht mehr leisten können…

Aber es gibt auch gute Nachrichten:

Früher hat meine Olle immer riechen können, ab ich schon nach Hause gekommen bin. Jetzt stinken ich und meine Klamotten nicht mehr, zumindest nicht Mittwoch Nacht. Vorgestern war der 2. rauchfreie Abend bei den Surfpoeten. Es war herrlich.

Nichtrauchen ist ja so ein klassischer Vorsatz für Neujahr. Ich habe einen Vorsatz für nächste Woche: die paar Witzbolde, die denken, anzünden und dann diskutieren ist ja auch eine Möglichkeit ans Nikotin zu kommen, diese paar würdelosen Kreaturen nächstes mal ohne Diskussion rauszuschmeißen. Hach so kenn´ ich mich gar nicht. Am liebsten würde ich Bußgelder kassieren. ($$$-Hechel!)

Fazit: rauchfreie Lesungen sind viel viel schöner, zumindest wenn sie in schlecht belüfteten Kellern stattfinden.

(Andreas Krenzke)

Dieser Beitrag wurde unter Rauchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “jetzt schönerer Keller

  1. Jeder vierte Donnerstag des Monats ist bei den Brauseboys – der erfolgreichsten Lesebühne des Wedding (weil auch der einzigen Lesebühne des Wedding) rauchfrei. Auch schön.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.