500 Dinge, die besser sind als Fußballgucken

Zum Beginn der Bundesligasaison und präventiv in Vorbereitung auf die WM 2010 erschien es mir wichtig, das Projekt „Die Top 500 der Dinge, die besser sind als Fußballgucken“ wieder aufzunehmen.

Und – „Freude, Bates, große Freude“ (Douglas Adams) – Tube hat ein Programm gebastelt, das auf der Offenen Seite von der Surfpoeten-Website basiert, und das es erlaubt, eigene Vorschläge direkt einzubinden, einen Link zur eigenen Homepage zu setzen oder die Vorschläge der anderen zu bewerten. Auf http://www.volkerstruebing.de, hatte ich bisher ungefähr 230 eingesandte oder selbstausgedachte Vorschläge veröffentlicht, die ich nun nach und nach auf die neue, zwar noch nicht wunderschöne, aber funktionierende Seite transferieren werde:

 

Die Top 500 der Dinge, die besser sind als Fußballgucken

Es ist erschreckend: Immer mehr, vormals ganz normale Menschen beginnen sich für Fußball zu interessieren. Dagegen musste etwas unternommen werden. Diese Website will betroffenen und gefährdeten Personen Alternativen zum Fußballgucken aufzeigen. Das Leben hat so viel mehr zu bieten! Bitte unterstützt die gute Sache durch eigene Vorschläge und indem ihr die Anregungen der anderen bewertet.

http://500Dinge.surfpoeten.de

Vielen Dank an Tube!

Advertisements

3 Kommentare zu “500 Dinge, die besser sind als Fußballgucken

  1. Pingback: gegenglueck » Blog Archive » Endlich: Die Top 500 der Dinge, die besser sind als Fußballgucken

  2. Ich vermisse da aber den Link zu der Liste mit den Themen für Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationen zu Themen wie „Vermarktung des geräuschlosen Presslufthammers“.
    Kann mir jemand da bitte weiterhelfen? Auch Google/ Yahoo hilft da nicht… Danke!

  3. immer wenn ich aus den link für die 500 dinge klicke erscheint die seite nicht sondern es tritt ein fehler auf
    heirmit frage ich WARUM??? Vielleicht ist es ja auch nur weil mein Computer mich ärgern will oder so etwas in der art, aber ich meine er hatte erst am mittwoch einenn ganzen langen Tag frei was will der eigentlich mehr??

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.